Laubsauger Test

Einführung: Unterschied zwischen einem Laubsauger und einem Laubbläser

Obwohl sie häufig mit Laubbläsern in Verbindung gebracht werden, funktionieren Laubsauger auf die entgegengesetzte Weise. Während Laubbläser das Laub verteilen und wegblasen, saugen Laubsauger das heruntergefallene Laub über einen Schlauch in einen am Ende angebrachten Beutel. Letztere Geräte haben sich als äußerst nützlich erwiesen, um kleine Rasenflächen in Ordnung zu bringen und Laubansammlungen unter Hecken und Blumenbeeten zu beseitigen. Wenn Sie weiterlesen, werden Sie die wichtigsten Faktoren erfahren, die Sie bei der Suche nach einem Laubsauger beachten sollten, und mehr über unsere eigene Top-Favoriten-Auswahl der besten Laub-Sauger auf dem Markt erfahren. Es war hierbei nicht einfach, einen Testsieger zu küren, da es bei den Geräten verschiedener Hersteller teils enorme Unterschiede gibt, sowohl was die Eigenschaften als auch den Preis betrifft. Daher haben wir aus unseren Tests nicht einfach nur Testberichte extrapoliert, sondern auch einen Ratgeber zusammengestellt, der Ihnen beim Kauf helfen soll.

Empfehlung

Greenworks GD40BV

Vorteile

  • Bürstenloser DigiPro-Motor
  • Kombinierter Laubbläser und -sauger
  • 40 V Li-Ionen-Akku
  • Turboschalter
  • Hilft, Gärten und Wege freizuhalten
  • Für nasse oder trockene Gartenabfälle geeignet

Nachteile

  • Ohne Akku & Ladegerät
Der Greenworks 40V Bläser und Sauger mit Zerkeinerungsgebläse bietet eine kraftvolle und leichte Lösung für die Beseitigung von nassen oder trockenen Gartenabfällen sowie für das Absaugen von trockenem Laub. Mit einem sanften, leisen und bürstenlosen Motor, der für bessere Ergebnisse, einen leiseren Betrieb und eine längere Lebensdauer entwickelt wurde, bietet das Werkzeug 6 Geschwindigkeitsstufen für die Beseitigung von hartnäckigem Schmutz und Laub. Hier geht es zum kompletten Greenworks GD40BV Test

Platz 2 und 3

Angebot
Bosch Laubsauger/Laubbläser UniversalGardenTidy (1800 Watt, Luftstromgeschwindigkeit: 165-285 km/h, im Karton) Grün,Schwarz
  • Die Universal Gartengeräte von Bosch – flexibel und leistungsstark mit intelligenten Lösungen für vielfältige Projekte
  • Lärmminderung um bis zu 75% ermöglicht ruhigere Arbeit im Garten
  • Laubsauger Funktion - Überschüssiger Staub und Feuchtigkeit werden durch den integrierten Beutel vom Benutzer wegleitet
  • Laubbläser Funktion - Variable Geschwindigkeit des Luftstromes für verschiedenen Oberflächen
  • Lieferumfang: UniversialGardenTidy, Blas- und Saugrohr, Fangsack (45 Liter), Haltegriff, Karton
Angebot
FUXTEC Profi Benzin Laubsauger FX-LBS126P – Laubbläser & Häcksler mit Blasrohr – Saugrohr & 60L Fangsack – Anti-Vibrations-Funktion – Blasgeschwindigkeit 62,7 m/s
  • 3in1 Benzin Laubsauger, Laubbläser und Laubhäcksler mit verschiedenen Blasrohren und 60l Fangsack. 2-Takt Motor mit einer Blasgeschwindigkeit von 62,7 m/s und 25,4ccm Hubraum. Benzin Gemisch 1:40.
  • Anti-Vibrations-Funktion – einfaches und bequemes Arbeiten durch den vom Griff entkoppelten Motor. Dank des großen Tanks von 500ml auch für größere Flächen und Wege geeignet.
  • Mit gekrümmtem Blasrohr, dass die Luft unter die Blätter bläst. So lösen sich diese besser. Das gerade Rohr verhindert das Aufwirbeln von Staub auf festen und trockenen Böden.
  • Die massive Häckselkralle zerkleinert das angesaugte Laub 12:0. Für ein sauberes Arbeiten werden Blätter, Gräser und Dreck im 60l Fangkorb aufgefangen. So können die Reste einfach entsorgt werden.
  • Optimierte Luftansaugung mit emissionsarmem EU2 Motor inklusive Design-Seitenabdeckung. Zum entfernen von Gras, Blättern und Papier im Garten, der Einfahrt oder auf dem Gehweg.

Ausstattung eines Laubsaugers

Manche Laubsauger bieten über das einfache Saugen hinaus noch weiteren Komfort. In Wirklichkeit sind die meisten Laubsauger heutzutage eigentlich Laubbläser mit einer Saugfunktion, sodass Sie die Wahl haben, ob Sie z. B. nur einen Gehweg mit einem Laubbläser säubern oder den Terrassenbereich mit einem Laubsauger vollständig von Laub befreien möchten. Laubsauger sind ideal für kleinere Außenflächen, z. B. in der Umgebung von Wohnungen und Zweifamilienhäusern.

Einige Versionen bieten auch eine Mulchfunktion, welche perfekt für die Wiederverwendung von Laub für gesunde Pflanzenbeete ist.

Funktionsweise

Funktionsweise

Laubsauger arbeiten, indem sie Laub in einen Saugbeutel hinein saugen. Am Laubsauger befindet sich ein Fach, in dem ein Hochgeschwindigkeits-Laufrad, auch Impeller genannt, untergebracht ist. Diese Laufräder sind mit den Abluftrohren verbunden. Daran ist ein Staubsaugerbeutel befestigt, in den das gesamte Laub geschossen wird. Wenn der Laubsauger einen Mulcher mit eingebautem Häcksler enthält, können die Klingen das Laub in Stücke schneiden.

Tipps zur Handhabung

Tipps zur Handhabung

Laubsauger sind ein Geschenk des Himmels, aber sie haben auch ihre Grenzen. Falsche Verwendung kann die Saugleistung beeinträchtigen oder die Mechanik ruinieren. Beachten Sie also diese Dinge, um Ihren Laubsauger zu optimieren:

  • Vermeiden Sie schwere oder sperrige Verschmutzungen: Einige große Laubsauger sind in der Lage, diese Ablagerungen zu beseitigen. Aber für den Einsatz rund um das Haus ist es am besten, sie zu vermeiden. Steine, Felsen, Äste und Zweige können Verstopfungen oder Schäden an Ihrem Laubsauger und seinem Beutel verursachen.
  • Berühren Sie den Boden nicht: Verwenden Sie einen Laubsauger nicht genau so, wie Sie einen Bodenstaubsauger verwenden würden. Wenn er den Boden berührt, können die Vibrationen Kratzer oder Risse verursachen, die die Funktionsfähigkeit Ihrer Düse schwächen könnten. Außerdem sehen sie unschön aus.
  • Die Fähigkeit, Abfall zu beseitigen, ist modellabhängig: Es ist keine fantastische Idee, davon auszugehen, dass Ihr Laubsauger Plastik, Glas, Müll oder andere organische Abfälle verarbeiten kann. Am besten überprüfen Sie die Spezifikationen des Modells, um sicherzugehen. Wenn Sie unsicher sind und es trotzdem riskieren, könnten Sie Ihren Laubsauger kaputt machen oder blockieren.
  • Laubblasen? Vielleicht: Ein Laubsauger und ein Laubbläser sind eigentlich zwei verschiedene Dinge, aber das von Ihnen gewählte Modell könnte beides sein. Nicht viele Laubsauger verfügen jedoch über diese Fähigkeit, daher sollten Sie die technischen Daten des Geräts prüfen, bevor Sie es kaufen. Es ist ein praktischer Anreiz, mit dem Sie vielleicht Geld sparen.
  • Mulcher: Einige Laubsauger können das gesammelte Laub mulchen. Das spart Platz in der Tonne und erspart Ihnen die Mühe, es selbst zu tun. Wenn Sie also ein ernsthafter Gärtner sind, lohnt es sich, auf das Mulchverhältnis zu achten. 10:1 bedeutet zum Beispiel, dass der Sauger 10 Beutel trockenes Laub in einen Beutel komprimiert. Beachten Sie jedoch, dass das Mulchen das Laub dicker macht und die Beutel deshalb schwerer sind.
  • Saugen von nassem Laub: Sie sollten mit einem Laubsauger keine Pfützen aufsaugen, aber feuchtes oder durchnässtes Laub können Sie in der Regel gefahrlos mit aufsaugen. Überprüfen Sie dennoch die Spezifikationen Ihres Geräts, bevor Sie es versuchen, um eine Beschädigung Ihres Saugers zu vermeiden. Feuchtes Laub lässt sich auch einfacher mulchen, daher sollten Sie eine Maschine finden, die beides kann.

Vorteile

Vorteile

Laubsauger sind gut, aber vielleicht sind Sie immer noch unschlüssig, ob Sie einen kaufen sollen. Wenn das der Fall ist, finden Sie hier ein paar Fakten, die Sie überzeugen könnten:

  • Besser für die Umwelt: Laubsauger können sparsamer sein als herkömmliche und normale Gebläse, da sie Ihren Verbrauch an Plastikmüllsäcken reduzieren. Die an Laubsaugern angebrachten Beutel machen auch das Entsorgen von Laub einfacher, bequemer und weniger ineffizient.
  • Sie reduzieren den Arbeitsaufwand: Zu harken erfordert viel mehr Aufwand als zu saugen, und es kann auch schwieriger sein. Wir wissen, wie mühsam es ist, gegen den Wind zu harken oder wenn Haustiere oder Kinder das aufgeräumte Laub durcheinander bringen. Laubsauger sparen Energie und Zeit, und sie sind im Vergleich zu Harken und Gebläsen wesentlich effizienter. In der Tat kosten sie in der Regel weniger als Ihr typischer Haushaltssauger. Begutachten Sie unsere Empfehlungen, um sich selbst zu überzeugen. Wenn Sie sich also für ein Mehrzweckgerät entscheiden, können Sie bei Zubehör und Werkzeugen viel mehr sparen.
  • Mühelos zu bedienen: Sie sehen vielleicht aus wie schwerfällige Maschinen, aber Laubsauger sind leicht und unglaublich einfach zu handhaben. Es gibt keine Lernkurve, sehr wenig (wenn überhaupt) Einrichtungsaufwand und die Wartung ist genauso einfach wie bei herkömmlichen Staubsaugern.

Saugkraft

Beurteilen Sie eine Laubsauger-Warenbeschreibung nach 2 Werten: Zum einen die km/h und zum anderen die m³/min. Die Abkürzung km/h steht natürlich für Kilometer pro Stunde und bezieht sich darauf, wie schnell die Luft in das Gerät und durch das Rohr geleitet wird. Die meisten arbeiten zwischen 170 und 290 km/h, obwohl einige vielleicht sogar Werte von etwa 400 km/h erreichen. Etwas bedeutsamer als die Luftgeschwindigkeit sind jedoch die Kubikmeter pro Minute (m³/min), die angeben, wie viel Luft innerhalb von 60 Sekunden durch das Gerät strömt und wie stark es ist. Teilweise wird dieser Wert auch für den Zeitraum von 60 Minuten angegeben, aber das ist eher die Ausnahme. Während die km/h Ihnen eine gute Vorstellung davon gibt, wie schnell Blätter durch das Rohr gehen können, so informiert m³/min Sie darüber, wie viel auf einmal durchgehen kann. Die m³/min-Werte für Laubsauger variieren von etwa 4 bis 17 m³/min. Ein Gerät mit einer m³/min-Zahl von unter 6 m³/min könnte ausreichen, um einen flachen Balkon oder eine kleine Rasenfläche zu säubern, aber für größere Flächen sollten Sie vielleicht Geld in ein Gerät mit höheren Werten investieren.

Benzinbetriebene Laubsauger

Benzinbetriebene Laubsauger wurden oft als die am besten geeigneten Modelle angesehen, da sie die Arbeit lange erledigen können und über starke Motoren verfügen. Allerdings überwiegen hier die zahlreichen Nachteile. Diese Maschinen sind extrem laut und belasten die Umwelt mit Emissionen. Außerdem muss man sich um komplizierte Wartungsarbeiten kümmern und sich darauf einstellen, ein schwereres Gerät zu betreiben. Der Einsatz dieser Maschinen ist nur in seltenen Fällen gerechtfertigt.
Scheppach LV173SP
  • Der Scheppach LV173SP stellt eine Kombination aus Laubsauger, Laubbläser und Kehrmaschine dar.
  • Er wird mit einem 5,4 PS starken Viertaktmotor betrieben.
  • Der Auffangsack hat ein stolzes Volumen von 150 l.
  • Zur leichteren Transportierbarkeit kann ein automatischer Radantrieb zugeschaltet werden.

Angebot
McCulloch GBV 322
  • Der McCulloch GBV 322 kann zum Blasen, Aufsaugen und Mulchen von Laub verwendet werden.
  • Der zuverlässige 800 Watt Motor sorgt für eine durchgängige, hohe Arbeitsleistung.
  • Der Auffangbeutel kann ein Volumen von bis zu 45 l fassen.
  • Durch einen Tempomaten, ein Antivibrationssystem und einen ergonomischen Griff wird eine angenehme Arbeitsweise ermöglicht.

Elektrische Laubsauger

Kabelgebundene elektrische Laubsauger sind wegen ihrer niedrigen durchschnittlichen Anschaffungskosten und ihrer unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten am häufigsten zu finden. Sie müssen das Gerät nicht in irgendeiner Weise aufladen, so gibt es keine Notwendigkeit zu stoppen, bevor der Beutel mit gemulchten Blättern gefüllt wird. Diese Modelle sind auch die meistverkauften. Der Nachteil ist, dass Sie ein Verlängerungskabel kaufen müssen, wenn Sie Ihre Mobilität verbessern wollen. Je länger es ist, desto besser.

Angebot
Bosch UniversalGardenTidy
  • Bei dem Bosch UniversalGardenTidy handelt es sich um einen kombinierten Laubsauger und -bläser mit einer Leistung von 1.800 Watt.
  • Das Laub wird direkt beim Einsaugen gehäckselt und kann entsprechend leicht kompostiert werden.
  • Durch seine Bauweise ist dieses Modell sowohl vergleichsweise leise als auch kompakt und leicht handhabbar.
  • Eine große Spirale sorgt dafür, dass Verstopfungen weitgehend vermieden werden können.

Eurom Laubsauger 3000
  • Auch der Eurom Laubsauger 3000 kann sowohl Laub blasen als auch aufsaugen.
  • Mit 3.000 W Leistung verfügt er über einen ausgesprochen starken Elektromotor.
  • Der Auffangsack kann bis zu 35 l fassen.
  • Trotz der hohen Leistung ist das Gerät nach wie vor vergleichsweise leicht und sorgt für entsprechend wenig Ermüdungserscheinungen.

Akku-Laubsauger

Wenn Sie die besten Eigenschaften des benzinbetriebenen und des elektrischen Laubsaugers wünschen, dann ist der akkubetriebene Laubsauger die beste Wahl, denn er muss nicht an eine Steckdose angeschlossen werden und ist leichter und leiser als sein benzinbetriebener Bruder. Dafür ist er aber auch um einiges teurer als die beiden anderen Varianten, viele hochwertige Laubsauger sind akkubetrieben. Akkubetriebene Laubsauger gelten als recht vielseitig und mobil, auch wenn sie eine zeitliche Begrenzung haben. Allerdings ist es wahrscheinlich, einige zu finden, die bis zu eine Stunde lang laufen, daher hält es Sie vielleicht nicht so weit zurück, je nachdem wie groß Ihr Rasen ist. Achten Sie bei den Akkus darauf, dass diese auf Lithium-Basis arbeiten. Dadurch wird eine längere Lebens- und Arbeitszeit des Stromspeichers gewährt.
Angebot
Güde LS 36-0
  • Der Güde LS 36-0 stellt eine Kombination aus Laubsauger und Laubbläser dar.
  • Die integrierte Häckselfunktion zerkleinert eingesaugtes Laub sofort, sodass es einfacher kompostiert werden kann.
  • Der Laubfangsack kann bis zu 45 l Volumen aufnehmen.
  • Der benötigte 18 V Akku ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Angebot
Makita DUB363ZV
  • Auch der Makita DUB363ZV vereint die Funktionen von Laubsauger und Laubbläser in einem Gerät.
  • Der bürstenlose Motor ist recht leistungsstark und macht das Gerät zu einer guten Wahl für mittelgroße Flächen.
  • Der große Laubauffangsack erlaubt ein langes Arbeiten, bevor er geleert werden muss.
  • Zum Betrieb werden zwei 18 V Akkus benötigt, diese sind nicht Teil des Lieferumfangs.

Alternativen zum Laubsauger

Laubbläser

Laubsauger funktionieren mit einem Saugbehälter, der die Blätter in den Beutel zieht, anstatt sie wegzublasen. Der Laubbläser hingegen bläst das Laub mit hoher Geschwindigkeit auf einen Haufen. Nach getaner Arbeit müssen Sie die aufgestapelten Blätter manuell beseitigen. Sie benötigen einen Laubsauger, wenn Sie das Laub zu Mulch verarbeiten oder auch einfach nur entsorgen möchten. Der Laubbläser funktioniert am besten bei einer großen Rasenfläche, um das Laub schnell in Haufen zu blasen und dann in Behälter zu legen oder den Laubsauger zu verwenden. Wenn Sie eine Kombination (einen Laubsauger mit integriertem Laubbläser) kaufen, dann sind Sie gut aufgestellt, da Sie alle Funktionen haben.

Rasenmäher

Ein Rasenmäher ist auch ein effektives Gerät, um Laub zu kompostieren. Allerdings sind Rasenmäher allesamt große Gerätschaften, so dass sie eher für umfangreiche Reinigungs- und Aufräumarbeiten im Garten geeignet sind. Es ist einfach, den Behälter zu einem Laubsauger umzubauen und die Zeit zu verkürzen, die Sie brauchen würden, um Laub zu einem Haufen zu formen, bevor Sie es in Säcke füllen. Die positive Seite des Rasenmähers als Mulcher ist, dass er eine größere Kapazität als der Laubsauger hat und somit länger arbeiten kann, bevor Sie das Laub entsorgen müssen. Folglich kann ein Rasenmäher die geeignetste Wahl sein, wenn Sie einen massiven Rasen säubern müssen, während der Laubsauger ideal für eine kleine Aufgabe ist. Aber denken Sie daran, dass es auch Luxus-Laubsauger gibt, die Sie ziehen oder schieben können.

Zyklonharken

Eine Zyklonharke ist ebenfalls ein großer und potenter Laubsauger, der häufig im Garten eingesetzt wird, um den Schmutz aus dem Hof zu entfernen. Diese Geräte können für große Arbeiten akzeptabel sein, für die man mit dem typischen tragbaren Laubsauger normalerweise den ganzen Tag brauchen würde. Die Wahl zwischen einem Zyklonrechen und einem Laubsauger hängt davon ab, wie groß Ihr Rasen oder Garten ist. Zyklonrechen werden meist auf Bauernhöfen eingesetzt.

Laubbeseitigungsmethoden im Vergleich

 

Im nachfolgenden Video werden die Vorzüge verschiedener Laubbeseitigungsmethoden, mitunter des Laubsaugers betrachtet.