Inhalte verbergen

Rotations- oder Kreuzlinienlaser?

Wie man an dem Bild sieht, ist der manuell ausgerichtete Rotationslaser gut für seine Zwecke verwendungsfähig. Das ist auch ein Vorteil gegenüber sonstigen Rotationslasern wie Rotationslasern, bei denen Sie zwar ebenso einen Freizeitartikel haben, allerdings kein hochklassiges Produkt, welches man es bei einem selbst nivellierenden Rotationslaser für mehr Arbeitskomfort hätte. Heutzutage sind Lasermessgeräte ein tagtäglicher Anblick auf Baustellen und im Arsenal von Heim- und Handwerkern geworden. Das hat durchaus seine Gründe, denn sowohl Rotations- als auch Kreuzlinienlaser bieten eine deutlich höhere Präzision als traditionelle Werkzeuge wie Wasserwaage oder Zollstock. Aber welches der Geräte ist nun das Bessere? Dies hängt davon ab, wozu Sie es verwenden wollen, den beide Varianten haben ihre Stärken. Rotationslaser sind in der Lage, mühsames Anzeichnen zu vermeiden und eine präzise Waaglinie im gesamten Raum anzuzeigen. Das Ausrichten von Fundamenten sowie Maler- und Schreinerarbeiten sind Bereiche, in denen der Rotationslaser ebenfalls glänzen kann. Linienlaser wie der Kreuzlinienlaser hingegen sind meist handlicher und dadurch mobiler. Dadurch, dass beim Kreuzlinienlaser sowohl eine vertikale, als auch eine horizontale Linie projiziert wird, ist er beispielsweise bestens für etwas komplexere Malereien, das Fliesenlegen oder die Verlegung von Stromkabeln geeignet.

Funktionen beim Rotationslaser

 

Im nachfolgenden Video erhalten Sie einige Tipps und Informationen dazu, über welche Funktionen ein Rotationslaser verfügen kann.

Bei Rotationslasern ist es sehr wichtig zu bedenken, dass man dieses Werkzeug kauft, um das präzise Messen von Höhen zu gewährleisten. Wie bei allen Handwerker-Artikeln im Bereich Messgeräte, ist es bei Rotationslasern auch so, dass man sehr sorgfältig sein muss. Demzufolge sind bei der Lasermesseinheit Sicherheitsvorschriften zu gewährleisten. Das spricht selbstredend nicht gegen den vorgeschriebenen Gebrauch von einem 360° Laser, denn für das Ausmessen großer Bereiche ist der 360° Laser letztendlich erdacht worden. Wie auch der selbst nivellierende Rotationslaser für mehr Arbeitskomfort und der manuell ausgerichtete Rotationslaser für den kleinen Geldbeutel sinnvoll ist.

Das ist der optimale Rotationslaser im Produkttest

Aus diesem Grund ist es keinesfalls einfach, einen Sieger im Vergleich zu bestimmen, wenn es im Rotationslaser Test jede Menge überzeugende Artikel gibt, die eine große Auswahl an Wünschen abdecken. Auffällig ist, dass der bei Amazon.de am gefragtesten ist. Die überzeugendsten Werte in der Vergleichstabelle hat dagegen der folgende Rotationslaser:

Dieser Baulaser stellt auch die eindeutige Bewertung dar und infolgedessen auch den Messgeräte-Testsieger. Sobald man sich die einzelnen Produkttests ansieht, dann stellt man fest, dass es der einzig wirklich gute Lasermesseinheit zu sein scheint. Wir raten Ihnen dazu, sich jegliche Rotationslaser anzusehen. Nachfolgend finden Sie 2 weitere Artikel, die anderen Handwerkern zugesagt haben.

Wie sich zeigt, gibt es alles Mögliche zu beachten, wenn es um die Wahl der passenden Lasermesseinheit zu treffen. Personen, die noch nie mit Rotationslaser zu tun hatten, werden herausfinden, dass sich das Angebot wirklich lohnt. Es bringt große Unterschiede mit sich, wenn man sich zu einem manuell ausgerichtete Rotationslaser, selbst nivellierenden Rotationslaser oder 360° Laser entschließt. Bei einem 360° Laser ist an diesem Punkt für das Ausmessen großer Bereiche ausgesprochen wichtig. An diesem Punkt müsste man einschätzen, welche Nutzeffekte überwiegen. Denn wer einen Rotationslaser für den kleinen Geldbeutel benötigt, für den ist ein manuell ausgerichteter Rotationslaser interessanter. Dies gilt ebenfalls für Rotationslaser, die für mehr Arbeitskomfort beabsichtigt sind, wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle eher den Kauf von einem 360° Laser.

Überlegungen beim Kauf

Bestseller Nr. 1
BuoQua Rotationslaser Selbstnivellierend Baulaser mit Empfänger Linienlaser 360 Grad mit Fernbedienung und Laser-Schutzbrillen + 1,65m Aluminium Stativ + 5M Meßstab
  • Der Rotationslaser vervollkommnet für die Markierung, die präzise Rahmen- / Traversenarbeit, die Zimmerei, das Regal oder jedes Projekt.Nivelliergenauigkeit: Horizontal: ± 20 "; Vertikal: ± 20 ";Nivellierbereich: ± 5 °;Messbereich: Durchmesser: 150m (Verwendung des Laserdetektors)
  • Der Rotationslaser set bietet das modernste Positioniersystem, das Ihre Arbeiten effizienter und präziser macht.Spinngeschwindigkeit: 0,60,120,300,600 r.p.m;Richtungsabtastwinkel: 0 °, 10 °, 45 °, 90 °, 180 °;Steigung-Einstellbereich: ± 5 ° (Bidirektional)
  • Anstelle von verschwommenen undeutlichen Linien hat dieser Rotationslaser mit empfänger einen Arbeitsabstand von 150m und eine 360 ° drehbare Funktion mit den klaren, hellen und stabilen Linien.Lichtquelle: Laserdiode, Wellenlänge: 635nm;Down Point Diode: Genauigkeit: ± 1mm / 1.5m;Fernsteuerung Entfernung: ca. 20m;Arbeitstemperatur: -20 ℃ - 45 ℃ (4 ° F - 113 ° F)
  • Wenn Baulaser mit Stativ aufrecht ist, kann es einen horizontalen Plan und eine Senklinie bilden; Wenn es niederlegt, kann das Instrument einen vertikalen Plan und eine horizontale Linie erzeugen.Wasserdicht: IP 54;Stromversorgung: DC 4.8-6V (4 Abschnitte der NI-MH-Batterien oder 4 Abschnitte der NI-MH-Akkus);Stunden im Dauerbetrieb: Ungefähr 20 Stunden;Dimension: 161 (L) × 161 (W) × 184 (H) mm;Gewicht: 2,0 kg
  • Inklusive einem Paar Laser-Schutzbrillen, können Sie den Laser im starken Sonnenlicht leicht beobachten
Bestseller Nr. 2
Bosch Professional Rotationslaser GRL 400 H (Ein-Knopf-Bedienfeld, max. Arbeitsbereich: 400 m, in Handwerkerkoffer)
  • IDEAL FÜR DIE BAUSTELLE: Hält dank IP56-Eindringschutz gegen Wasser und Staub den rauen Bedingungen beim Außeneinsatz stand
  • EINFACH ZU VERWENDEN: Ein-Knopf-Bedienfeld, elektronische Selbstnivellierung und praktisches Batteriefach
  • PRÄZISE ERGEBNISSE: Durchgängig exakte Ergebnisse dank ± 2,4 mm auf 30 m Nivelliergenauigkeit und automatischer Stoßwarnfunktion ADS
  • ANWENDUNGEN: Von der Bestimmung von Auf- und Abtragswerten für Aushub und Fundamente über die Nivellierung von Betonverschalungen bis zum Landschaftsbau: dieses Gerät macht seine Arbeit exzellent
  • LIEFERUMFANG: Rotationslaser GRL 400 H, Laser-Empfänger LR 1, 1 x 9 V-Blockbatterie, 2 x Batterie 1.5V, Ladegerät, Handwerkerkoffer

Die 3 Produktarten

Bei Rotationslaser gibt es interessante Unterschiede

Tipps für die Ausstattung

Wenn Sie Rotationslaser verwenden, sollten Sie sicherstellen, dass das Gerät mit einer Laserverbesserungsbrille geliefert wird. Der Laser wird schwach erscheinen, je weiter Sie sich von ihm entfernen, besonders wenn Sie sich in einem gut beleuchteten Raum befinden. Diese Brille sorgt dafür, dass Sie den Laser viel besser und klarer sehen. Sie wird auf jeden Fall benötigt, wenn Sie einen Rotationslaser im Freien verwenden, da Sie den Strahl bestenfalls einige Meter weit sehen können. Geschwindigkeit ist beim Nivellieren mit dem Rotationslaser sehr wichtig, da die Geschwindigkeit die Helligkeit des Strahls bestimmt. Je schneller er sich auffrischt, desto heller erscheint er. Im Freien ist dies für jedes Projekt unerlässlich. Nachteilig wäre eine höhere Geschwindigkeit im Inneren, da der Laser nur eine gedämpfte Intensität hätte. Um sicher zu sein, dass Sie einen Rotationslaser innen und außen verwenden können, stellen Sie sicher, dass er eine einstellbare Geschwindigkeitseinstellung hat. Auf diese Weise können Sie den Laser entsprechend einstellen und die bestmögliche Einstellung erzielen.

Einsatzbereiche
Sie können mit diesem Gerät den Boden und die Decke im Raum bearbeiten, die Wände anpassen und vieles mehr durchführen. Draußen gibt es Möglichkeiten im Garten- und Landschaftsbau. Sie können auch Außenanlagen oder Terrassen gestalten oder Parkplätze mit einem Rotationslaser planen. Er eignet sich auch zum Nivellieren von Schalungen und zum Ausrichten von Betonarbeiten sowie für Feinabstimmungen bei Aushebungen und deren Planung.
Einsatz im Innenausbau
Die Wasserwaage und der Zollstock sind klassische Instrumente der Raumgestaltung. Die Lasertechnologie kann jedoch eine nützliche Erweiterung in diesem Bereich sein, da sie sehr präzise Messungen ermöglicht. Das Zeichnen von Linien wird durch die entsprechenden Linienlaser stark vereinfacht. Dieser wird lediglich an der Wand angebracht und erzeugt dann eine durchgehende Linie, die als Markierungshilfe verwendet werden kann. Neben der höheren Präzision hat der Handwerker auch beide Hände frei und kann somit effizienter arbeiten. Ein solches Werkzeug ist besonders nützlich beim Bau von Wänden oder beim Schneiden größerer Komponenten. Der Rotationslaser kann für die Verlegung von Bodenbelägen wie Parkett, Laminat oder Holzfußböden eingesetzt werden. Dabei entsteht innerhalb eines bestimmten Radius eine helle Markierung, durch die Unebenheiten oder Höhenunterschiede gemessen werden können. Dadurch ist es möglich, sicherzustellen, dass der Untergrund vor der Verlegung absolut eben ist. Dies ist wichtig, damit es am Ende keine Bodenwellen gibt, die im schlimmsten Fall die Dielen beschädigen.
Genauigkeit
Beim Einsatz dieser Instrumente ist das erste und wichtigste Element die Genauigkeit. Es spielt keine Rolle, ob Sie das Werkzeug verwenden, um eine Farblinie zu zeichnen oder einen Raum komplett zu renovieren, Genauigkeit ist für Ihr Projekt von entscheidender Bedeutung. Sie sollten unterschiedliche Modelle betrachten, um sicherzustellen, dass sie in der Lage ist, die korrekte Ebene zu finden, unabhängig davon, ob Sie sie manuell positionieren müssen oder ob das Werkzeug sich selbst nivellieren kann. Besonderes Augenmerk verdienen selbst nivellierende Modelle, die ein internes Pendel verwenden, um die richtige Nivellierung zu finden. Diese scheinen zunächst, als ob sie das größte Fehlerpotenzial aufweisen, in Wirklichkeit sind sie aber unglaublich genau. Ein wichtiger Hinweis, den es bei selbst nivellierenden Rotationslasern zu beachten gilt, ist ihre Fähigkeit, die tatsächliche Nivellierung zu finden, während sie selbst etwas außerhalb der Nivellierung positioniert sind. Jedes dieser Modelle verwendet ein internes Pendel, um die wahre Nivellierung zu finden, aber sie müssen alle innerhalb eines bestimmten Bereichs liegen, um genau zu sein. Suchen Sie nach Einheiten, die mindestens 4° außerhalb des Nivellierbereichs liegen können.

Das ist der richtige Rotationslaser im Testlauf

Es ist für unser Magazin natürlich nicht leicht, einen Test-Gewinner zu wählen, wenn es im Rotationslaser Vergleich unzählige perfekte Baumarkt-Artikel gibt, die eine große Auswahl an Wünschen abdecken. Wie man an der Produkttabelle sehen könnte, gibt es mehrere Hersteller, die Rotationslaser bereitstellen. Essenziell ist bei Rotationslasern, dass man sowohl auf das bestehende Material, als auch auf die Funktionen Acht gibt. Denn Rotationslaser sind für das Bestimmen von Höhen geeignet. Dabei sollte man vor allem bedenken, dass ein manuell ausgerichteter Rotationslaser vor allem für den kleinen Geldbeutel geeignet ist, während der selbst nivellierende Rotationslaser in erster Linie ein Produkt für mehr Arbeitskomfort ist. Bei einem 360° Laser können Sie mühelos für das Ausmessen großer Bereiche sorgen.

TOP

Bosch Professional Rotationslaser GRL 400 H (Ein-Knopf-Bedienfeld, max. Arbeitsbereich: 400 m, in Handwerkerkoffer)

Bosch Professional Rotationslaser GRL 400 H (Ein-Knopf-Bedienfeld, max. Arbeitsbereich: 400 m, in Handwerkerkoffer)
  • IDEAL FÜR DIE BAUSTELLE: Hält dank IP56-Eindringschutz gegen Wasser und Staub den rauen Bedingungen beim Außeneinsatz stand
  • EINFACH ZU VERWENDEN: Ein-Knopf-Bedienfeld, elektronische Selbstnivellierung und praktisches Batteriefach
  • PRÄZISE ERGEBNISSE: Durchgängig exakte Ergebnisse dank ± 2,4 mm auf 30 m Nivelliergenauigkeit und automatischer Stoßwarnfunktion ADS
Das Laser-Nivelliergerät stellt auch die klare Begutachtung dar und somit den Messgeräte-Gewinner. Immer, wenn man sich die einzelnen Artikelvergleiche ansieht, dann stellt man fest, dass es die einzig wirklich gute Lasermesseinheit zu sein scheint. Wir raten Ihnen dazu, sich alle ähnlichen Produkte anzuschauen. Nachfolgend zeigen wir Ihnen 2 weitere Artikel, die anderen Besuchern unserer Website gepasst haben.

Wie man erkennen kann, gibt es vieles worauf man achten sollte, wenn es um die Wahl des geeigneten Rotationslasers geht. Hobbyanwender, die noch nie mit Rotationslaser gearbeitet haben, werden bemerken, dass sich dieses Angebot bezahlt macht. Es bringt große Unterschiede mit sich, wenn man sich für einen manuell ausgerichteten Rotationslaser, selbst nivellierenden Rotationslaser oder 360° Laser entschließt. Bei einem 360° Laser ist in diesem Moment für das Ausmessen großer Bereiche sehr wichtig. Natürlich muss man abwägen, welche Nutzeffekte vorherrschen. Denn wer einen Rotationslaser für den kleinen Geldbeutel benötigt, für den ist ein manuell ausgerichteter Rotationslaser attraktiver. Diese Tatsache gilt aber auch bei Rotationslasern, die für mehr Arbeitskomfort angedacht sind, dann ist der Kauf von einem 360° Laser die beste Wahl.

Funktionsweise

Wie man an dem Produktbild sieht, ist die Lasermesseinheit gut für Vermessungszwecke im Innenraum benutzbar. Das ist auch ein Vorteil im Vergleich zu ähnelnden Rotationslaser wie Rotationslasern, bei denen Sie zwar auch einen Freizeitartikel haben, aber kein hochklassiges Produkt, welches man es bei einem selbst nivellierende Rotationslaser für mehr Arbeitskomfort hätte. Die Lasereinheit verfügt über ein Strahlteiler- oder Umlenkprisma. Dieses Prisma ist mobil und dreht sich, während der Laserstrahl projiziert wird. Das Ablenkprisma leitet das Laserlicht in die Horizontale, während das Strahlenteilungsprisma einen Teil des Lichts nach oben strahlt. Auf diese Weise ergibt sich ein Lotpunkt, was für viele Anwendungen hilfreich ist. Bei den meisten Geräten gibt es eine Warnfunktion, die sofort Alarm schlägt, sobald sich etwas verlagert oder nicht mehr der ursprünglichen Konfiguration entspricht.

Nivellierungssysteme

Bosch Professional Rotationslaser GRL 400 H (Ein-Knopf-Bedienfeld, max. Arbeitsbereich: 400 m, in Handwerkerkoffer)

Bosch Professional Rotationslaser GRL 400 H (Ein-Knopf-Bedienfeld, max. Arbeitsbereich: 400 m, in Handwerkerkoffer)
  • IDEAL FÜR DIE BAUSTELLE: Hält dank IP56-Eindringschutz gegen Wasser und Staub den rauen Bedingungen beim Außeneinsatz stand
  • EINFACH ZU VERWENDEN: Ein-Knopf-Bedienfeld, elektronische Selbstnivellierung und praktisches Batteriefach
  • PRÄZISE ERGEBNISSE: Durchgängig exakte Ergebnisse dank ± 2,4 mm auf 30 m Nivelliergenauigkeit und automatischer Stoßwarnfunktion ADS

Bosch Professional Linienlaser GLL 3-80 (roter Laser, max. Arbeitsbereich: 30 m, 4x AA Batterie, im Handwerkerkoffer)

Bosch Professional Linienlaser GLL 3-80 (roter Laser, max. Arbeitsbereich: 30 m, 4x AA Batterie, im Handwerkerkoffer)
  • GLEICHZEITIGE HORIZONTALE UND VERTIKALE NIVELLIERUNG: Paralleles Ausrichten auf Böden, an Decken und an Wänden mit einer horizontalen und zwei vertikalen Linien
  • GUTE SICHTBARKEIT: Leistungsfähige Laserdioden sorgen für hohe Sichtbarkeit der Laser Linien.
  • SELBSTNIVELLIEREND: Um manuelle Einstellungen zu reduzieren, bietet der Bosch Linienlaser eine Selbstnivellierung auf Oberflächen mit bis zu ± 4° Neigung

Vor- und Nachteile

X