Stabschrauber im Test
Im Unterschied zu den üblichen Akkuschraubern weist der Akk-Stabschrauber ein anderes konstruktives Merkmal auf: Dieser verfügt nicht über einen“Pistolengriff“, sondern hat die Form eines Stabes. Sie werden nirgends Winkel oder Kanten entdecken können, obwohl es sich um Knickschrauber handelt. Wie geht das denn? Wir erklären es Ihnen hier in unserem Test.
Akkus
Haltbare Akkus werden leider nur selten eingesetzt. Gegenüber Lithium-Ionen-Akkus haben die häufig verwendeten Nickel-Cadmium-Akkus einen gravierenden Nachteil: Wenn das Gerät längere Zeit nicht benutzt wird, entladen sie sich. Als ob das nicht schon genug wäre: Solche Akkus punkten nicht gerade mit ihren sehr langen Ladezeiten. Wir zeigen Ihnen aber natürlich auch Modelle mit einer Li-Ionen Technologie.
Nachteile
Da die Nachfrage nicht sehr hoch ist, sind die Angebote für Stabschrauber bescheiden. Dies betrifft sowohl manuelle Knickschrauber, als auch Akku-Stabschrauber. Doch das ist nicht allzu schlimm, denn so sorgt diese Tatsache auch für den Vorteil, sich schneller zurechtzufinden, da das Angebot einfacher und übersichtlicher ist. Der Vergleich am Ende des Stabschrauber Tests wird es Ihnen noch mehr erleichtern. Selbst wenn es eben nicht viele Modelle und Hersteller gibt, zahlt es sich aus, ihn bei den einzelnen Eigenschaften etwas genauer zu betrachten, die den Kauf erleichtern, denn die Modelle und die Hersteller haben alle ihre ganz persönlichen Eigenheiten, die bei keinen anderen Modellen zu finden sind. Diesen Funktionen stehen meistens Patente im Weg. Daher gibt es keine Multifunktions-Stabschrauber. Die Wahl bleibt natürlich Ihnen überlassen.
Vorteile
Es stehen Stabschrauber von verschiedenen Herstellern in allen Preisklassen zur Verfügung. Mittlerweile ist die Leistung der Stabschrauber mit der eines Akku- Bohrschraubers durchaus vergleichbar, eine Anschaffung kann sich also durchaus lohnen. Sie unterscheiden sich neben den schon genannten Faktoren auch in der Ausstattung: So hat beispielsweise nicht jedes Gerät eine integrierte Beleuchtung mit LED.
infoFakt: Das höchste Drehmoment beträgt im Durchschnitt 2,5 Newtonmeter. Umso besser, wenn man diese Geschwindigkeit entsprechend steuern kann.

Merkmale

DrehmomentLeistungsfähigkeitKostenBithalterSonstige Aspekte
Achten Sie auf ein hohes Drehmoment und auf eine ausreichende Leistungsfähigkeit des Akkus. Um lange Arbeiten ausführen zu können, sind diese Merkmale das wichtigste, was es zu beachten gibt.
Wie auch schon der Stabschrauber im Faktentest bewiesen hat, können Batterien, Strom oder Luftdruck verwendet werden. Doch für welchen Typ Sie sich schließlich entscheiden, hängt davon ab, wo der Stabschrauber eingesetzt werden soll.
Die Investition in die Anschaffung eines Akku-Stabschraubers lohnt sich in allen Fällen, da die Geräte nicht sehr kostspielig sind – wobei es sich nicht unbedingt immer um die Geräte großer und namhafter Hersteller handeln muss. Diese lassen sich gerne ihre Bekanntheit bezahlen.
Es ist sehr einfach, die einzelnen Bit-Aufsätze auszutauschen. Manche Knickschraubendreher verfügen über magnetische Bithalter, wodurch der richtige Bit aufgesteckt und fixiert wird.
Wer mit einem Akku-Stabschrauber arbeitet, braucht keine Angst zu haben, dass unhandliche oder schwer zugängliche Stellen für ihn zur Katastrophe führen. Auch unter den Bedingungen, dass keine von den oben genannten Empfehlungen beachtet wird, ist ein batteriebetriebener Stabschrauber immer noch ein äußerst praktisches Werkzeug.

Unterschiede bei Stabschraubern

Druckluft

Akku

Manuelle Stabschrauber

DeWalt DCF680G2

Von DeWalt konnten wir einige interessante Modelle feststellen. Der DeWalt DCF680G2 Knickschrauber war allerdings etwas besonderes. Gleich vorweg: es handelt sich nicht um einen Stabschrauber, das Modell wiegt ebenfalls über 1 Kilogramm. Also warum zum Henkel steht er hier als bester Knickschrauber von DeWalt drin? Weil er:

  • zwei LEDs hat
  • mit Li-Ion Akkus betrieben wird
  • zwei Griffe hat
  • das einzig echte Kombigerät darstellt

Wer also einen Stabschrauber nur gelegentlich braucht und keinen Akkuschrauber in der Werkstatt oder daheim liegen hat – für diejenigen ist der DeWalt DCF680G2 Knickschrauber das perfekte Werkzeug.

DeWalt Akku-Knickschrauber (7.2 V, 1.0Ah, Zwei-Positions-Handgriff (Pistolengriff und Stabgriff), 16-stufiges Drehmoment, Diodenring mit zwei LEDs, inkl. zwei Li-Ion Akkus, Schnellladegerät und Transportkoffer), DCF680G2

DeWalt Akku-Knickschrauber (7.2 V, 1.0Ah, Zwei-Positions-Handgriff (Pistolengriff und Stabgriff), 16-stufiges Drehmoment, Diodenring mit zwei LEDs, inkl. zwei Li-Ion Akkus, Schnellladegerät und Transportkoffer), DCF680G2
  • Steuerung von Laufrichtung und -geschwindigkeit durch entsprechende Handbewegung in die jeweilige Richtung
  • Zwei-Positions-Handgriff (Pistolengriff und Stabgriff) für optimale Handhabung bei allen Anwendungen
  • 16-stufige Drehmomenteinstellung mit genauen Abschaltmoment ermöglicht präzise Schraubarbeiten

Milwaukee M4D

Beachtlich:

  • 5 Newtonmeter sind weit über dem Durchschnitt von kleinen Geräten
  • 2-Gang Getriebe mit 21 Drehmoment-Stufen – besser geht’s nicht
  • Er verfügt über einen Rechts- und Linkslauf-Antrieb. Damit lassen sich Schrauben auch wieder entfernen. Was eigentlich Standard ist, zeigt sich bei diesem Milwaukee als besonders effektiv.

Enttäuschend: Auch hier heißt es, es sei eine Kompakt-Schraubmaschine… Doch ist dem so? Nur weil er klein ist, ist der Milwaukee noch lange kein leichter Knickschrauber. Hier sind es zumindest knapp 500 Gramm (eingesetzter Bit mit eingerechnet) – schon deutlich besser als die anderen Geräte doch noch immer zu viel für einen Ein-Hand-Schrauber.

Milwaukee Akku-Kompaktschrauber, M4D/2.0 Ah

Milwaukee Akku-Kompaktschrauber, M4D/2.0 Ah
  • - Kompakter 4 Volt Akku-Stab- und Knickschrauber mit 2 Gängen
  • 1 Jahr Vollservice bei Registrierung unter www.milwaukeetool.de

Black & Decker A7073

Das ist: der beste Stabschrauber, den wir jemals gesehen haben. Warum? Er tut das, was man von einem Stab Schraubenzieher erwartet. Mehr nicht und das ist auch gut so. Er lässt sich mit einer Hand bedienen, denn er wiegt nur knapp 300 Gramm (inklusive Akkus und Bit). Während alle damit werben, welche Funktionen ihre Stabschrauber aufweisen, können sie noch nicht einmal die grundlegenden Anforderungen an einen Stabschrauber erfüllen. Knickschrauber sind es, aber warum werben Sie dann auf Verkaufsplattformen damit, Stabschrauber zu sein? Das können wir Ihnen auch nicht verraten. Vielleicht um gefunden zu werden und die Kunden davon zu überzeugen, sie zu kaufen, statt ein solches Black & Decker Modell für knapp 20 Euro. Schade ist dann nur, dass der Kunde durch das hohe Gewicht bei allen zuvor genannten Modellen enttäuscht wird und sich dadurch, dass er bereits einen Fehlkauf geleistet hat durch die Arbeit durchquälen, obwohl er für 20 Euro das hätte haben können, was er auch wirklich gebraucht hat.

Black & Decker A7073 Batterie-Stabschrauber-Set, 19-teiliger

Black & Decker A7073 Batterie-Stabschrauber-Set, 19-teiliger
  • Batteriebetriebener Schrauber, der alle DIY-Arbeiten einfacher werden lässt
  • Auswahl an 14 Bits für die gängigsten Arbeiten
  • PZ1/2/3, PH1/2/3, TX10/20, SL6/8/10, SQ1/2/3

Anzeichen dafür, dass es sich um einen guten Stabschraubenzieher handekt

Das sind die Merkmale auf die Sie wirklich achten sollten. Denn sie machen den Unterschied! Zum Testsieger kommen wir gleich.

  1. Knickfunktion:
    Eine Knickfunktion und ein angenehmer Griff erleichtern die Arbeit erheblich.
  2. Akku:
    Für einen Lithium-Ionen Stabschrauber gibt es nur eine Alternative. Sogenannte Alkaline Batterien. Diese entladen sich nicht und sind lange haltbar. Vergessen Sie Nickel-Cadmium-Akkus. Nicht nur die Landezeit und die eigenständige Entladung nerven ungemein, sondern auch die bedürftige Akku-Lebenszeit.
  3. Gewicht:
    Auf keinen Fall sollte ein Stabschleifer mehr als 300 Gramm wiegen. Sie sollten sich niemals ein Kombigerät kaufen, wenn Sie einen Stabschleifer regelmäßig brauchen. Wenn Sie also etwas lesen wie -Kombi Akku und Stabschleifer- oder -Stabschleifer Kombination-, dann halten Sie davon lieber Abstand.
  4. Bits:
    Wenn Sie ein Set kaufen, dann holen Sie sich eines mit ausreichenden Bits. PZ1/2/3, PH1/2/3, TX10/20, SL6/8/10 und SQ1/2/3 sind der gehobene Standard.
  5. Zwei-Positions-Handgriff:
    Wir gehen auf diesen Punkt genauer ein. Wenn Sie nur manchman einen Stabschrauber benutzen möchten und Ihnen ein normaler Akkuschrauber fehlt, dann macht ein gerät mit einem Zwei-Positions-Handgriff durchaus Sinn. Hier kann der DeWalt Akku-Knickschrauber als Kombigerät durchaus überzeugen. Doch achten Sie auf das hohe Gewicht von einem ganzen Kilogramm. Als alltäglicher Stabschraubendreher wäre er eine reine Geldverschwendung.
X