Im Rasentrimmer Test haben wir uns mit den 15 aktuell am häufigsten gekauften Rasentrimmern auseinandergesetzt und wurden von den Testergebnissen überrascht. Gute Modelle scheinen kaum Bewertungen zu bekommen. Weder positive, noch negative. Freischneider und Sensen die im Test weniger überzeugen konnten, wurden hingegen mit lauter 5 Sterne Bewertungen überhäuft? Wieso das so ist und welche Rasentrimmer die besten sind, werden wir in diesem Rasentrimmer Test klären.

 

Einführung

Vor allem in den wärmeren Jahreszeiten gibt es nichts erholsameres als einen gepflegten Garten, wo man sich entspannen und mit Freunden und Verwandten gemütliche Nachmittage und Abende verbringt. Ein gepflegter Rasen verbessert das Gesamtbild eines Gartens und lädt vor allem zum Wohlfühlen ein. Deshalb sollte der Rasen mit Liebe gepflegt werden.

Es ist nicht immer möglich, jede einzelne Ecke des eigenen Gartens mit einem Rasenmäher zu mähen. Denn oft gibt es Bereiche, die ein Rasenmäher einfach nicht erreichen kann. Ob Mauern, Bäume oder Zäune: Es bleiben immer ein paar herumstehende Grashalme übrig, die das Erscheinungsbild beeinträchtigen. Deshalb ist es ratsam, einen Rasentrimmer im eigenen Gartenschrank zu haben. Bei Mähen des Rasens kommen sie ins Spiel, wenn die Rasenmäher die Arbeit nicht mehr zu 100% erledigen können. Im Rahmen der Bereinigung des Geländes, insbesondere in den genannten Bereichen.

Gründe für einen Rasentrimmer

Für das Mähen großer Flächen sind Rasenmäher am besten geeignet, aber auch der beste Mäher hinterlässt Rückstände. An den Rändern von Rasenflächen, unter Sträuchern und an Bäumen sind weiterhin lange Grashalme zu erkennen. Obwohl sie mit einem Rasenmäher geschnitten werden können, erfordert dies eine ungünstige Körperhaltung und viel Zeit. Es ist daher eine entscheidende Lösung, einen Rasentrimmer für diese Bereiche zu verwenden.

Den geeigneten Rasentrimmer finden

Zur rückenschonenden Benutzung gehört, dass der Mäher verstellbar ist und an die Körpergröße angepasst werden kann. Der Schneidkopf muss verstellbar sein, damit die Schnittlinie parallel zum Boden geführt werden kann. Wenn Sie in der Nähe von Zierpflanzen mähen, ist ein Pflanzenschutz von Vorteil. Es schützt die Pflanzen, aber es ist ärgerlich, wenn man an schwachen Stellen, wie z. B. an Hauswänden, Gras schneiden muss. Diese Schutzvorrichtungen sind daher bei vielen Mähern demontierbar. Dabei unterscheiden sich die Geräte nicht nur im Aussehen, sondern auch in der Technik, den Einsatzmöglichkeiten, der Handhabung und natürlich im Preis. All diese Kriterien haben im Test für Vorteile und Nachteile Bewertungen von uns bekommen.

So wurden die einzelnen Qualitätsfaktoren in unserem Test eingestuft

Funktionen
Schnittleistung
Einsatzmöglichkeiten
Einstellmöglichkeiten
Körperhaltung

So sind die Bewertungspunkte* und  der Gesamtbewertungspunkte** zu verstehen

Insgesamt konnte ein Trimmer 500 Bewertungspunkte* bekommen. Also durchschnittlich 100 Punkte pro  Qualitätsmerkmal. Festgelegt wurde eine Zahl zwischen 0 und 200 zur Gewichtung des jeweiligen Tests zur Ermittlung der Gewichtung** in Prozent im Verhältnis zu den Gesamtbewertungspunkten***.

  • Funktionen: [100 Bewertungspunkte = 80 Gesamtbewertungspunkte]
  • Schnittleistung: [100 Bewertungspunkte = 200 Gesamtbewertungspunkte]
  • Einsatzmöglichkeiten: [100 Bewertungspunkte = 60 Gesamtbewertungspunkte]
  • Einstellmöglichkeiten: [100 Bewertungspunkte = 40 Gesamtbewertungspunkte]
  • Körperhaltung: [100 Bewertungspunkte = 120 Gesamtbewertungspunkte]

Berechnung der Gewichtung

Die Gewichtung errechnet sich durch das Verhältnis der Bewertungspunkte* zu den vergebenen Gesamtbewertungspunkten***, geteilt durch 10. Also:

Gewichtung** = Gesamtbewertungspunkte*** / 500* x 100*

 

Verteilung der Bewertungsmerkmale

Qualitätsmerkmal Gesamtbewertungspunkte Gewichtung (x von 100)
Funktionen 80 Gesamtbewertungspunkte 16
Schnittleistung 200 Gesamtbewertungspunkte 40
Einsatzmöglichkeiten 60 Gesamtbewertungspunkte 12
Einstellmöglichkeiten 40 Gesamtbewertungspunkte 8
Körperhaltung 120 Gesamtbewertungspunkte 24

Rasentrimmer, Freischneider und Motorsensen im Test

Es lässt sich schnell zusammenfassen, was bei Rasentrimmern wichtig ist und was die Kaufentscheidung bestimmt. Der Verbraucher kann sich so eine Meinung bilden, ob sich die teuerste Anschaffung lohnt oder ob ein günstigeres Modell ausreicht. Darüber hinaus ist es immer notwendig, innerhalb des eigenen Preissegments zu vergleichen.

Testergebnisse

Im Mittelpunkt stehen, nach der Zusammenfassung in Preisgruppen zu Vergleichszwecken, die Eigenschaften der Geräte. Was bei einem Rasenmäher im Test vergleichbar sein sollte, sind: Bedienkomfort, Betriebssicherheit, Schnittresultate, Vergleichsmöglichkeiten an verschiedenen Stellen wie z.B. am Beetrand oder um Bäume herum, dazu der geringe Geräuschpegel, die Griffhöhe bzw. die Möglichkeit der Höhenverstellung der Teleskopstange und das Eigengewicht des Trimmers. Danach wird er weiter unterteilt in einen Elektro-Rasentrimmer oder einen Akku-Trimmer. Es ist tatsächlich unangemessen, die beiden in einem gemeinsamen Rasentrimmer-Test zu vergleichen, aber es wird der Einfachheit halber gemacht, also lesen Sie die Beschreibungen sorgfältig durch.

Drei super bewertete Modelle die uns im Test nicht überzeugen konnten

Testergebnis: Note 4,4

Einhell GC-ET 4530 Testergebnisse

Einhell GC-ET 4530 Testergebnisse
  • Gut: Motorkopf 4-fach neigbar & 180° drehbar, Geringes Gewicht von nur 2,64 Kilogramm
  • Schlecht: Entspricht nicht der Leistung von anderen 450 Watt Grastrimmern, Hoher Fadenspulenverbrauch
  • Bedenken: Sicheheitsbedenken wegen einer von der Norm abweichenden Fadenaufwicklung

Funktionen: Bewertungspunkte: 49, Gewichtung: (16/100) * 49 – Entspricht: 7,84
Schnittleistung: Bewertungspunkte: 66, Gewichtung: (40/100) * 66  – Entspricht: 26,4
Einsatzmöglichkeiten: Bewertungspunkte: 10, Gewichtung: (12/100) * 10 – Entspricht: 1,2
Einstellmöglichkeiten: Bewertungspunkte: 30, Gewichtung: (8/100) * 30 – Entspricht: 2,4
Körperhaltung: Bewertungspunkte: 33, Gewichtung: (24/100) * 33 – Entspricht: 7,92
_______________

(45,76 von 100 möglichen Gesamtpunkten)

Testergebnis: Note 3,5

Gardena EasyCut 450/25

Gardena EasyCut 450/25
  • Gut: 450 Watt Motor arbeitet äußerst effektiv, verstellbarer Griff und Teleskopschaft
  • Schlecht: Teuerer Faden bzw. teure Fadenspule (12,00 Euro, was ca. 7 Euro über dem Durchschnitt aller Fadenspulen ist.
  • Neutral: 25 cm Schnittkreis ist zwar nicht sehr groß, ermöglicht aber um so mehr Präzision bei der Arbeit

Funktionen: Bewertungspunkte: 62, Gewichtung: (16/100) * 62 – Entspricht: 9,92
Schnittleistung: Bewertungspunkte: 70, Gewichtung: (40/100) * 70  – Entspricht: 28
Einsatzmöglichkeiten: Bewertungspunkte: 45, Gewichtung: (12/100) * 45 – Entspricht: 5,4
Einstellmöglichkeiten: Bewertungspunkte: 65, Gewichtung: (8/100) * 65 – Entspricht: 5,2
Körperhaltung: Bewertungspunkte: 80, Gewichtung: (24/100) * 80 – Entspricht: 19,2
_______________

(67,72 von 100 möglichen Gesamtpunkten)

Testergebnis: Note 4,8

Bosch EasyGrassCut 23

Bosch EasyGrassCut 23
  • Die Easy Gartengeräte von Bosch - handliche Helfer, für alle kleinen Projekte
  • Ein qualitativ hochwertiges Arbeitsergebnis dank dem kraftvollen Motor und optimaler Handhabung
  • Kontinuierliches Schneiden dank semi-automatischer Spule, welche immer für eine optimale Fadenlänge sorgt

Funktionen: Bewertungspunkte: 30, Gewichtung: (16/100) * 30 – Entspricht: 4,8
Schnittleistung: Bewertungspunkte: 75, Gewichtung: (40/100) * 75 – Entspricht: 30
Einsatzmöglichkeiten: Bewertungspunkte: 40, Gewichtung: (12/100) * 40 – Entspricht: 4,8
Einstellmöglichkeiten: Bewertungspunkte: 25, Gewichtung: (8/100) * 25 – Entspricht: 2
Körperhaltung: Bewertungspunkte: 0, Gewichtung: (24/100) * 0 – Entspricht: 0
_______________

(41,60 von 100 möglichen Gesamtpunkten)

 

 

Beim Testes von einem Elektro-Trimmer wird vorausgesetzt, dass die Stromversorgung einwandfrei funktioniert. Hier muss das Kabel getestet werden. Wird nämlich die Reichweite zu gering und man muss mehr Geld ausgeben, um ein ausreichend langes Verlängerungskabel zu kaufen, kann diese scheinbare Banalität die Kaufentscheidung beeinflussen. Der Test eines Akku-Rasenmähers ist nicht nur nach der Leistung seines Akkus zu beurteilen. Auch wenn er den Vorteil hat, kabellos zu arbeiten und uneingeschränkte Bewegungsfreiheit zu bieten. Sollte sich der Akku zu schnell entladen und nur noch so viel Energie liefern, dass der Mäher den Rasen sauber und schnell mähen kann, geht der Verbraucher leer aus. Eine zusätzliche Prüfung des Akkus ist bei dieser Produktgruppe erforderlich. Durch die Leistung des Akkus wird das Ergebnis des Mähers im Test beeinflusst und trägt zur Kaufentscheidung bei.

Der Unterschied zwischen Freischneidern, Rasentrimmern und Motorsensen

Motorsensen sind motorisierte, motorgetriebene Geräte, die zum Mähen von Gras verwendet werden. Zusätzlich zum Gras können die Fake-Motoren aber auch kleine Gehölze oder krautige Pflanzen mähen. Diese kräftigen Gerätschaften, auch Freischneider genannt, können mit ihren Kreissägeblättern auch kleinere Gehölze schneiden. Allerdings kann die leistungsstärkste Maschine nur Gehölze mit einem Durchmesser von bis zu sieben Zentimetern bearbeiten. Solche Freischneider werden hauptsächlich im gewerblichen Bereich eingesetzt und die weniger leistungsstarken Mähwerke hauptsächlich im privaten Bereich. Der Einsatz von Rasentrimmern oder Freischneidern erfolgt im privaten und gewerblichen Bereich nur dann, wenn ein Rasenmäher aufgrund mangelnder Zugänglichkeit nicht eingesetzt werden kann. Der Antrieb der Sensen erfolgt über einen Zwei- oder Viertaktmotor, der eine Leistung von bis zu 4 kW haben kann.

Merkmal Rasentrimmer Freischneider Motorsense
Messer Kunststoff- oder Leichtmetallmesser Kunststoff oder 3-Zahn Dickichtmesser 3- oder 4-Zahn Dickichtmesser
Preise 30,00 Euro bis 300,00 Euro 60,00 Euro bis 700,00 Euro 120,00 Euro bis 500,00 Euro
Gewicht 2 – 6 Kilogramm 4 – 11 Kilogramm > 7 Kilogramm
Anwendung Grashalme und kleines, gängiges Unkraut. Ist für Präzisionsarbeit ausgelegt. Unkraut und Brennnesseln (bis zu 2 cm Stammdurchmesser). Präzisionsarbeit nur schwer möglich. Pflanzen mit 10-30 cm Höhe (bis zu 3 cm Stammdurchmesser). Keine Präzisionsarbeit möglich.
Fadenstärke 1,1 – 1,9 mm 2,0 – 2,4 mm 2,4 mm
Dickichtmesser Nein Optional, aber häufig inklusive Ja. Immer mit 3 bis 4 Zähnen inklusive
Schaft Meist schwenkbarer Teleskopschaft Meist schwenkbarer, gerader Schaft Gebogener Schaft
Antrieb Betrieb mit Akku oder per Kabel an Steckdosen. Manchmal auch mit Benzinmotor. Antrieb über Elektromotor. Meistens mit Kabel. Nicht selten mit Benzinmotor. Meistens mit Benzinmotor. Falls Elektro-Motorsense, dann mit Kabel. Akkugeräte gibt es keine.
Leistung 150 bis 650 Watt 600 bis 1800 Watt Meistens Angabe in PS / mindestestens 1 PS

 

 

Die Funktionsweise

Der Sensenschneider wird vom Motor über eine Welle angetrieben, manchmal auch über ein zusätzliches Getriebe. Mit dem schnell rotierenden Schneidwerkzeug werden Objekte im Freischneideverfahren geschnitten. Je nach Maschinentyp können die Schneidwerkzeuge variieren. Im Prinzip werden Nylongewinde verwendet, die auf einen Gewindekopf montiert sind. Darüber hinaus werden auch Scheiben mit Kunststoffflügeln verwendet. Die widerstandsfähigsten Varianten sind Stahlscheiben oder Kreissägeblätter. Lamellenscheiben können aus zweischneidigen Klingen bestehen oder auch eine sternförmige Klinge haben. Das sternförmige Messer wird in der Regel zum Schneiden von Gestrüpp verwendet, während Doppelmesser für leichtere Arbeiten, wie z. B. das Schneiden von Gras, eingesetzt werden. Die leistungsschwächeren Ausführungen haben in der Regel nur den Kopf des Freischneidebands zum Schneiden. In diesem Fall werden die Schnurstücke am Schnurkopf oder an einer Spule befestigt. Beim Start der Sense werden die Drähte durch die Fliehkraft gespannt und schneiden den Grasschnitt. Das Wechseln der Drähte ist viel einfacher als das Wechseln der Messer. Wenn der Draht abgenutzt ist, wird er ersetzt oder von der Spule entfernt, sodass Sie mit einem neuen Stück Draht mähen können. Der Motorsensenmotor kann direkt über dem Schneidkopf oder am Sensengriff angebracht sein. Für kleinere Maschinen, bei denen sich der Motor oberhalb des Schneidkopfes befindet, werden in der Regel Griffe am Handgriff montiert. Bei großen und leistungsstärkeren Maschinen, die daher auch ein höheres Motorgewicht haben, erfolgt der Transport mittels eines um den Hals gehängten Tragegeschirrs oder mittels eines Tragegurtes.

Sicherheitshinweise zu Freischneidern, Motorsensen und Rasentrimmern

Bei allen Modellen von Rasentrimmern und Freischneidern sollten entsprechende Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Rasentrimmer sind jedoch aufgrund ihrer geringeren Leistung für den Benutzer weniger gefährlich als elektrische Rasenmäher oder Freischneider. Grundsätzlich sollte sowohl bei Rasentrimmern als auch bei Elektro-Rasentrimmern nur festes Schuhwerk getragen werden. Bei Freischneidern hingegen müssen wegen der hohen Schlagkraft Sicherheitsschuhe getragen werden. Bei elektrischen Trimmern ist außerdem darauf zu achten, das Kabel gut abzudecken und eine Schutzbrille zu tragen. Beim Freischneider müssen die Klingen gut abgedeckt sein und neben der Schutzbrille und den Schuhen auch ein Gehörschutz, ein Schnittschutzanzug und Handschuhe getragen werden. Diese Schutzkleidung sollte zusammen mit den Freischneidern bzw. Freischneidegeräten gekauft werden. Zur Vermeidung von Verletzungen umstehender Personen muss der Bediener des Geräts sicherstellen, dass sich in einem Radius von mindestens 15 Metern keine weiteren Personen befinden. Kinder sollten den doppelten Abstand haben, da diese plötzlich zu Ihnen rennen könnten, sodass eine schnelle Reaktion bei der konzentrierten Arbeit nicht gewährleistet werden kann. Zumal beim Mähen von Gras können Steine wegfliegen, die eine große Verletzungsgefahr für Personen und Tiere darstellen.
Gegenüber akkubetriebenen oder elektronisch gesteuerten Sensen liegt der Vorteil von Elektrosensen eindeutig in der höheren Motorleistung und der größeren Reichweite. Mit einem Kraftstofftank kann eine viel größere Fläche abgedeckt werden, als dies mit einer geladenen Batterie möglich ist. Zusätzlich kann die Benzin-Attrappe unabhängig von Stromquellen arbeiten, wodurch sie sich für den Einsatz in bewaldeten Gebieten oder sogar abgelegenen Grundstücken eignet und nicht zu einer Stromquelle oder Ladestation gebracht werden muss, um aufgeladen zu werden. Nachteilig ist ein höherer Geräuschpegel im Vergleich zu kabellosen oder elektronisch gesteuerten Geräten und das Vorhandensein eines Benzingeruchs, da das Benzin im Motor verbrennt.

 

Ansprüche an den Trimmer

Die Anforderungen an das Trimmen können von einem Ort zum anderen innerhalb Ihres Geländes variieren. Möglicherweise trimmen Sie verschiedene Grassorten, die in unterschiedlichen Formen und Größen gehalten werden müssen. Wenn Sie den richtigen elektrischen Trimmer haben, können Sie das Trimmen erreichen, das Sie sich wünschen. Die verfügbare Menge hat verschiedene Ebenen der funktionalen Überlegenheit, dass Sie nie eine treffen können, um Ihre Anforderungen zu erfüllen.

Auf der Suche nach einem idealen Trimmer für Ihr Zuhause ist ein Gerät mit einem Zweitaktmotor von größerem Vorteil als ein Gerät mit einem Viertaktmotor, da es leichter, einfacher zu bedienen und auch sehr kosteneffizient ist. Da andere kleine Benutzer eine große Zufriedenheit mit diesem großartigen elektrischen Rasentrimmer erreicht haben, können Sie sich der langen Liste der zufriedenen Benutzer anschließen. Die hohe Leistung, die elektrische Rasentrimmer bieten, ermöglicht es Ihnen, große Felder zu trimmen, ohne sich erschöpft zu fühlen. Vor allem, wenn Sie es mit einem riesigen Feld wie auf einem Golfplatz zu tun haben, ist es wichtig, dass Sie die richtige Maschine haben, die Ihnen die große Leistung bietet, die Sie benötigen würden, um sicherzustellen, dass Ihre Arbeit effizienter erledigt wird.

Der größte Nachteil bei den elektrischen Rasentrimmern sind jedoch die angebrachten Stromkabel, die das Bewegen erschweren, vor allem, wenn Sie stattdessen auf großen Feldwegen arbeiten müssen. Die Trimmer, die mit Batterien betrieben werden, haben weniger Leistung und können daher langes Gras nicht so effizient schneiden.

Da sie jedoch mechanisch sind, wie andere Maschinen dieser Art, spielt die Wartung eine zentrale Rolle, wenn Sie gute Dienste von dem Gerät wünschen. Darüber hinaus würde die Verwendung der richtigen Maschine für den beabsichtigten Zweck seine Lebensdauer verlängern. Unabhängig von dem Betrag, den Sie eingeplant haben, können Sie sicher sein, dass Sie einen großartigen elektrischen Trimmer erhalten, der Ihnen einen Service bietet, der Ihre Erwartungen übertrifft.

Merkmale die beim Kauf eines Rasentrimmers wichtig sind

Rasentrimmer unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie ihren Motor betreiben. Bei älteren Modellen wird der Motor noch mit Benzin betrieben, ist dadurch wesentlich schwerer, sperriger und weniger umweltfreundlich. Es gibt auch Modelle mit einem Elektromotor, die aber immer noch ein Kabel benötigen und daher unhandlich in der Bedienung sind.

  • Akku
    Je nach Gerät kann der Benutzer eine unterschiedliche Akkulaufzeit erwarten. Die meisten Modelle können bis zu 30 Minuten am Stück trimmen, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen. Sind 30 Minuten genug? Wir denken nicht. Daher wählen Sie stets einen Trimmer mit Lithium-Ionen-Technologie Akkus. Im besten Fall auch auswechselbar.
  • Schneidsystem
    Es gibt einen Unterschied zwischen den Modellen mit Lithium-Ionen-Akku in Bezug auf das Schneidsystem. Unsere Quadrate 2 und 3 verwenden ein Kunststoffklingen-Schneidsystem. Dadurch können Klingen brechen, aber die Hersteller liefern in der Regel ausreichend Ersatzklingen. Unser Stand 1 hat ein Drahtschneidesystem, bei dem ein Nylondraht um eine Art Spule gewickelt ist und durch die hohe Drehzahl des Motors die Funktion einer Klinge übernimmt. Bei dieser Technik müssen Sie aufpassen, wenn der Draht bricht oder sich die Spule verheddert.
  • Einstellbarkeit
    Zur Erleichterung der Gartenarbeit sind alle drei unserer beliebtesten Modelle individuell einstellbar. Durch den Teleskopstil können Sie die Höhe des Trimmers an Ihre Körpergröße anpassen, was Rückenschmerzen vorbeugt und es mehreren Personen im Haushalt ermöglicht, den Trimmer zu benutzen. Darüber hinaus ist der Trimmerkopf beliebig schwenkbar und lässt sich bis zu einem gewissen Grad neigen, um das Gelände optimal auszunutzen und auch schwierige Stellen leicht zu erreichen.
  • Sicherheitsmerkmale
    Sämtliche Gartengeräte unseres Vergleichs sind mit Sicherheitsfeatures ausgestattet, die Blumen, Zierpflanzen und andere empfindliche Gegenstände vor Beschädigungen durch das Trimmen schützen. Eine integrierte Einschaltsperre verhindert ein versehentliches Einschalten des Trimmers und beugt so schweren Verletzungen vom Faden oder den Messern effektiv vor.
  • Preise
    Die meisten Modelle aus unserem Vergleich liegen in der Preisklasse von etwa 100 € – 200 €. Für einen Rasentrimmer muss man nicht viel Geld ausgeben, aber bei günstigeren Produkten wird oft auf die nötige Stabilität und Robustheit des Geräts sowie auf eine längere Akkulaufzeit oder eine Vielzahl von Einstellungen verzichtet. Möchten Sie also Spaß an der Gartenarbeit haben und gute Ergebnisse erzielen? Dann sollten Sie nicht an der falschen Stelle sparen.

Bester Akku-Rasentrimmer

Black+Decker STC1840EPC

Vorteile

  • Trimmer und Kantenschneider (2-in-1 Gerät)
  • Genauigkeit durch Führungsrad
  • Breiter Aktionsradius
  • Fadenverlängerung durch Easy Feed
  • Langlebiger Li-Ionen Akku mit 4 Ah

Nachteile

  • Herstellerangabe von 75 Minuten konnte im Test nicht bestätigt werden
  • 2-in-1 Gerät: Trimmer und Kantenschneider
  • mit Führungsrad Rasenkanten
  • Easy Feed (Powercommand)
  • Fadenverlängerung
  • 30 cm Schnittbreite
  • 4,0 Ah Li-Ion-Akku
  • Laufzeit: 75 min (Herstellerangabe), 48 min (Testergebnis)

 

 

Bester Elektro-Rasentrimmer

Black+Decker STC1840EPC

Vorteile

  • 90 Grad Schwenkfunktion für Kantenschneidfunktion
  • integrierter Pflanzenschutzbügel (ausklappbar)
  • Teleskopstiel für ergonomische Arbeitshaltung
  • 28 cm Schnittkreis mit winkelbaren Trimmerkopf
  • Sehr effiziente Arbeitsweise, da 650 Watt Motor

Nachteile

  • Man ist auf ein Verlängerungskabel angewiesen, da das Gerät lediglich ein 30 cm langes Kabel hat. Das hat allerdings den Vorteil, dass keine unnötig schwere, integrierte Kabeltrommel herumgetragen werden muss.
  • Gewicht: 3,48 Kilogramm
  • Trimmerkopf: Flach und schwenkbar
  • Pflanzenschutz: Ja (mit ausklappbarem Bügel)
  • Diverse Einstellungsmöglichkeiten
  • Motor: 650 Watt Elektromotor mit Auto-Speed Funktion
  • Anschluss: 230 Volt (herkömmliche Steckdose)
  • unbegrenzte Laufzeit da er an die Steckdose angeschlossen wird

 

 

Bester Benzin-Rasentrimmer

Demon RQ580 Benzin-Rasentrimmer

Vorteile

  • Leistungsstarker 5,2 PS Benzinmotor
  • Diverses Zubehör inklusive
  • Stabile Verbingunselemente
  • 8.000 Umdrehungen pro Minute
  • 43 cm Schnittbreite

Nachteile

  • Hohes Gewicht (9 Kilogramm)
  • Umweltschädlich (wie alle Benzin-Rasentrimmer)
  • 4 Flaschen Öl inklusive
  • Bedienungsanleitung
  • verstellbarer Tragegurt
  • 3-Zähne Schneideblatt aus Stahl
  • Mischbehälter für Öl/Benzin (25:1 Gemisch)
  • Fadenkopf mit 2 Fäden
  • Schutzhelm mit Visier

 

 

Die 3 Arten von Rasentrimmern

3 Arten von Rasentrimmern

Sie haben die Wahl zwischen Akku-, Benzin- oder elektrischen Trimmern. Jede der drei Betriebsarten hat ihre Vor- und Nachteile. Der Elektro-Trimmer bietet unbegrenzte Laufzeiten. Allerdings ist die Bewegungsfreiheit eingeschränkt, da sie ständig eine externe Stromquelle und eine ausreichende Kabellänge benötigen. Das akkubetriebene Trimmgerät ist komfortabel und leise. Man kann damit arbeiten, ohne die Nachbarn nebenan zu stören. Allerdings ist das Gerät durch den Akku etwas schwerer und daher nicht ideal für Menschen mit Rückenproblemen oder Frauen. Auch die Anwendungsdauer ist nicht unbegrenzt. Der Benzintrimmer ist besonders leistungsstark, aber auch laut und erzeugt CO². In unseren Erläuterungen finden Sie die Vor- und Nachteile der einzelnen Trimmertypen genauer erklärt. Sie können dann selbst entscheiden, welcher Trimmer am besten zu Ihnen passt.

Zusammenfassung des Tests

Motorsensen, Rasentrimmer, Grastrimmer oder Freischneider: Rasentrimmer sind im Fachhandel unter verschiedenen Bezeichnungen erhältlich. Entscheidend für den Käufer sind vor allem die Arbeitsweise, die Funktionalität und die Einsatzmöglichkeiten. Für den Einsatz im privaten Gelände ist vor allem der Rasentrimmer geeignet, der mühelos Gras, unerwünschte Wildpflanzen und sogar holziges Unkraut entfernt. Der Einsatz ist vielseitig und beschränkt sich nicht nur auf Rasenkanten. So können auch kleine Gehölze bis zu einem Durchmesser von sieben Zentimetern mit einem Rasentrimmer entfernt werden. Akkubetrieb, Elektrobetrieb oder Benzin – wenn man die Wahl hat, hat man meist auch die Qual. Nachfolgend finden Sie Informationen über die Stärke von Rasentrimmern. Zudem stellen wir die verschiedenen Modelle vor, was sie können und wofür sie eingesetzt werden.
Hinweis: Gartenliebhaber sollten auch Tierliebhaber sein. Starten Sie daher den Rasenschnitt immer mit einem kurzen Rundgang um das Grundstück, um zu prüfen, ob sich irgendwo Kleintiere wie Blindschleichen, Frösche oder Igel verstecken. Diese werden möglicherweise durch den Mäher aufgeschreckt und laufen im schlimmsten Fall in das Schneidwerkzeug. Schmerzen, Verstümmelungen oder gar der Tod wären die traurigen Folgen.

 


 

Tipps: So trimmen Sie einen Rasen

Große und mittelgroße Häuser haben in der Regel einen Rasen an der Vorder- und Rückseite, und wenn es einen Rasen gibt, möchte jeder am liebsten einfach Gras darauf haben. Rasentrimmer sind das Produkt, nach dem Sie vielleicht suchen, wenn Sie einen Rasen in Ihrem Büro oder an Ihrem Arbeitsplatz haben, um das Gras auf das erforderliche Niveau zu trimmen. Die herkömmlichen mechanischen Rasentrimmer waren wirklich schwer zu handhaben, da es eine mühsame Arbeit war, sie um den ganzen Rasen herum zu bewegen. Der ganze Haufen elektrischer Rasentrimmer hat alle älteren Typen aufgenommen, die die Arbeit viel einfacher als alles andere gemacht haben.

Alles, was Sie tun müssen, ist die Einstellung vorzunehmen, die Maschine an die Stromversorgung anzuschließen und mit der Maschine rund um Ihren Rasen zu gehen. Der Rest wird von der Maschine selbst erledigt und Sie erhalten am Ende einen sauberen, getrimmten und schönen Rasen. Die neuesten Maschinen sind einfach und handlich genug, um Ihnen auch bei vielen anderen Dingen zu helfen. Sie können das Gras aus den Ecken sowie alle verschiedenen schwer zugänglichen Bereiche trimmen, die von den mechanischen Rasentrimmern der Vergangenheit übersehen wurden.

Der elektrische Rasentrimmer hat die Arbeit für Sie viel einfacher und bequemer gemacht als in der Vergangenheit, da er Ihnen eine Maschine zur Verfügung gestellt hat, mit der Sie Ihre Arbeit in kürzester Zeit erledigen können, und das auch noch mit der Genauigkeit und dem Finish, das Sie sich für Ihren Rasen wünschen, damit er schön und edel aussieht. Der elektrische Rasentrimmer hat einen speziellen, leichten Motor, der mit einem Satz sehr scharfer Klingen verbunden ist, die sich in runder Ausrichtung bewegen und das gesamte Gras abwischen, das ihm in den Weg kommt. Die Klingen sind scharf genug, um Ihnen zu helfen, das gesamte Gras und den Bewuchs in Ihrem Rasen loszuwerden. Das Standardgras kann leicht abgewischt werden, und die Klingen sind stark genug, um auch den Rest des Bewuchses im Rasen zu entfernen.

Der elektrische Rasentrimmer bietet Ihnen die Möglichkeit, die Größe des Grases, das Sie auf dem Rasen zurücklassen möchten, durch eine spezielle Einstelloption anzupassen. Die Einstellung verändert die Höhe der Klingen über dem Boden und kann deshalb die Größe sehr leicht kontrollieren.

Ein standardmäßiger leichter Rasentrimmer kann Ihren Rasen leicht bearbeiten, wenn dieser eine durchschnittliche Größe hat. Das liegt daran, dass die Maschine stark genug ist, um die Aufgabe zu bewältigen, während Sie für größere Rasenflächen einen elektrischen Rasentrimmer auf Deckbasis kaufen müssen. Mit diesem größeren Gerät können Sie viel größere Rasenflächen mit gleicher Qualität bearbeiten und erhalten am Ende hervorragende Ergebnisse.