Klüpfel Test

Bei einem Klüpfel, auch Knüpfel, Klipfel oder Klöpfel genannt handelt es sich um einen speziellen Holzhammer, der vor allem im Kunsthandwerk Verwendung findet. Er unterscheidet sich allein schon durch die charakteristische zylindrische Form des Hammerkopfes von anderen Hämmern und wird in der Regel zusammen mit einem Meißel oder einem ähnlichen Handwerkszeug benutzt. Aber natürlich gibt es bei diesen Werkzeugen auch Unterschiede. Deshalb wollen wir Ihnen hier die verschiedenen Spielarten vorstellen und Ihnen mit diesen Informationen beim Kauf zu helfen, ohne sich allein auf unsere Bewertungen verlassen zu müssen. Wenn Sie selbst Angebote durchforsten, sollten Sie schließlich auch von Anfang an wissen, welches Modell für Sie das richtige ist. Auch der Preis ist natürlich einer dieser Faktoren, hier empfehlen wir Ihnen, darauf zu achten, ob beispielsweise auch der Versand oder ein Set Meißel bzw. Beitel inklusive sind.

Anwendungsgebiete

Anwendung bei der SteinbearbeitungAnwendung bei der HolzbearbeitungAnwendung beim Hufbeschlag

Steinbearbeitung

Die bekannteste Form des Knüpfels ist wahrscheinlich der Bildhauerklüpfel. Steinmetze und Bildhauer setzen diese Hämmer auch heute noch gerne ein, da sie kontrolliertere Schläge erlauben und weder Material noch Meißel unnötig belasten. Vor allem bei der Bearbeitung von Weichgestein setzt man bevorzugt auf den Einsatz von Klüpfeln.

Holzbearbeitung

Holzbildhauer setzen Klüpfel sehr ähnlich wie Steinbildhauer ein und nutzen ihn, um den sogenannten Beitel (im Grunde ein Meißel für Holz) in das Werkmaterial zu treiben. Auch in Tischlerwerkstätten ist der Knüpfel ab und an zu finden und wird anstelle eines Klopfholzes und ebenfalls in Kombination mit einem Stemmeisen benutzt. Zimmerer und Küfer benutzen etwas größere Schreinerklüpfel, um Verbindungen festzuklopfen.

Hufbeschlag

Hufbeschlagschmiede nutzen ebenfalls eine Variante des Knüpfels, in diesem Fall zum Öffnen der Nagelnieten. Die vergleichsweise schwachen Schläge und die runde Form des Klüpfels sind auch hier ein Vorteil, da dadurch Verletzungen des Pferdes vermieden werden können. Vor allem, wenn das Tier sich ruckartig bewegt kann schließlich ein Schlag daneben gehen, und mit anderen Hämmern würde es schnell passieren, dass das Saumband oder sogar die Knochen verletzt werden.

Die beliebtesten Modelle

Bestseller Nr. 1
Zite Tools Schreiner-Klüpfel 30cm - Klopfholz 290g - Holz-Hammer Schnitz-Werkzeug für Stecheisen & Stemm-Eisen
  • STANDARDAUSRÜSTUNG: Ein Klopfholz gehört zur Standardausrüstung eines jeden Schreiners oder Tischlers, aber auch in der Ausrüstung eines Hobbyhandwerkers darf er nicht fehlen.
  • VERWENDUNG: Wird hauptsächlich in Verbindung mit einem Stanz- oder Stechbeitel verwendet, um die Griffe des Werkzeugs nicht zu beschädigen oder zu zerstören.
  • KOMBINATION: Dieser Holzhammer kann mit dem Meißelset von Zite Tools kombiniert werden, um das Beste aus diesem Produkt herauszuholen.
  • MATERIAL: Der Schlagkopf ist aus stabilem Holz gefertigt. Dadurch wird längeres Arbeiten zum Kinderspiel.
  • ABMESSUNGEN: Dieser Zimmermannsstab hat ein Gewicht von 290 g und eine Gesamtlänge von 30 cm.
Bestseller Nr. 2
GM Schreinerklüpfel 10,5 cm Gr.1, Klüpfel Holzhammer aus Rotbuchenholz GM - Qualität
  • Profi-Schreinerklüpfel 10,5 cm (Größe 1)
  • Maße: Größe: 1, Schlagkopf: 105x65x80mm, Gewicht: 0,40 kg
  • Beschreibung: Der Schlagkopf ist aus bestem, gedämpften Rotbuchenholz gefertigt und mit dem ovalen, ergonomisch geformten Esche-Stiel dauerhaft verbunden, durch die eingeleimte und verkeilte Schlagkopf-Stiel Verbindung ist der Klüpfel besonders belastbar und wiederstandsfähig
  • Eigenschaften: Oberfläche mit hochwertiger Naturlackierung (u.a. Leinölfirnis)
  • GM-Werkzeuge

Kunststoffknüpfel

Kunststoffköpfe stellen eine sinnvolle Alternative oder Ergänzung zu Holzköpfen dar, da sie ähnliche Eigenschaften wie Holz aufweisen können. Hierbei gibt es sowohl komplette Kunststoffköpfe als auch einfache Ummantelungen. Letztere dienen bisweilen auch dazu, die Lebensdauer des Klüpfels zu erhöhen, während erstere den Nebenfeffekt haben für ein geringeres Gewicht zu sorgen. Kunststoffklüpfel werden primär im Bildhauerbereich eingesetzt, wo man sie für ihren niedrigen Verschleiß schätzt. Kunststoff ist natürlich auch nicht gleich Kunststoff und dementsprechend gibt es bei diesen Werkzeugen auch unterschiedliche Härten. Häufig sind die farbcodiert, wobei blau für weiches und braun für hartes Material steht.

Metallknüpfel

Knüpfel mit Metallköpfen sind in Deutschland einer eher junge Erscheinung, werden aber von Steinmetzen im Mittelmeerraum schon seit Generationen verwendet. Diese Werkzeuge sind meist kleiner als ihre rein aus Holz bestehenden Verwandten, der Kopf besteht in der Regel aus Eisen, Messing oder Bronze. Moderne Ausführungen nutzen durchaus auch Edelstahl für den Kopf. Metallklüpfel werden meist für Feinarbeiten (und dementsprechend in Kombination mit kleineren Meißeln) eingesetzt.