RAS Anlagen | Rauchansaugsysteme im Test

Rauchabzugssysteme im Test

Bei allen neuen Bauprojekten wie auch bei bestehenden Gebäuden gibt es zahlreiche Vorschriften und Regeln für die Installation von Rauchabzugsöffnungen und -systemen, um im Brandfall eine sichere Umgebung zu gewährleisten. Diese Systeme sind als Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA-Systeme) bekannt und spielen eine Schlüsselrolle bei der Rettung des Lebens der Bewohner eines Gebäudes. Laut Statistik werden 90 Prozent der brandbedingten Todesfälle durch Rauchvergiftungen bei Bränden innerhalb von Gebäuden verursacht. Daher darf die Bedeutung von Rauchabzugs- und RWA-Systemen nicht unterschätzt werden. Das primäre Ziel von Rauchabzugssystemen ist es, aus brennenden Gebäuden Rauch und Wärme abzuführen und gleichzeitig Fluchtkorridore und Treppenhäuser frei von Rauch zu halten. Dies ist wichtig für die Evakuierung der Bewohner des Gebäudes, damit sie unter Vermeidung der giftigen Brandgase fliehen können. Das Rauchableitungssystem und die Rauchabzugsöffnungen ermöglichen es auch den Feuerwehrleuten und Ersthelfern, in den Bereich einzudringen, was bedeutet, dass die Gänge frei genug sind, damit sie sich um die in Not geratenen Bewohner kümmern und den Brandherd erreichen können, um das Feuer zu löschen. Ein Rauchabzugssystem ist nützlich, um eine gefährliche Branderhitzung zu verhindern, die die Hauptursache für Überschläge ist, bei denen sich Gebäudebrände rasch beschleunigen. All diese Faktoren machen deutlich, wie wichtig RWA-Systeme in Gebäuden sind, um den Verlust von Menschenleben und die massive Zerstörung von Eigentum zu verhindern.

Gebäudearten

Verschiedene Gebäudetypen haben unterschiedliche Bedürfnisse, wenn es um die Installation von RWA-Systemen geht, und nur voll ausgebildete Experten sollten mit der Planung und Installation eines Rauchabzugssystems beauftragt werden, das die Sicherheitsanforderungen erfüllt und übertrifft.

Rauchabzugssystemarten

Als Teil von Rauchabzugssystemen können sowohl Rauchabzugssysteme mit natürlicher als auch mit mechanischer Belüftung verwendet werden, die jeweils für einen anderen Gebäudetyp geeignet sind. Der natürliche Rauchabzug stützt sich auf den Auftrieb heißer Gase und verwendet automatisch öffnende Lüftungsöffnungen, um Rauch, Hitze und gefährliche Gase, die auf natürlichem Wege nach außen aufsteigen, abzuführen.

Funktionsweise

Damit ein solches Rauchabzugssystem optimal funktioniert, ist es notwendig, Ersatz- oder „Make-up“-Luft für Frischluftöffnungen an der Unterseite des Gebäudes zu haben, um den Effekt eines thermischen Auftriebs zu erreichen und Rauch, Rauch und Wärme nach außen abzuführen. Dies wird durch die Verwendung von selbstöffnenden Türen und Lüftungsöffnungen (AOV) erreicht.

Leben retten mit einem Rauchabzug

Wir alle wissen, dass Feuer tötet. Aber wussten Sie, dass die Inhalation von Rauch im Allgemeinen die wahre Todesursache ist? Die Hauptgefahren des Feuers sind im Anfangsstadium nicht die Flammen, wie sich jeder vorstellen würde, sondern der Rauch und die schädlichen Gase, die das Feuer erzeugt. Die Auswirkungen können die Sicht erheblich einschränken, sodass sich die Insassen desorientiert fühlen und die Fluchtzeit und die Inhalationsexposition zunehmen, was wiederum zur Bewusstlosigkeit führen kann.

Vorteile von elektrischen Rauchabzugssystemen

Der Vorteil mechanischer Belüftungssysteme besteht darin, dass sie garantiert auf einem bestimmten Niveau arbeiten, da sie eine bekannte Luftmenge pro Minute mit einer konstanten Rate verdrängen. Sie können jedoch teuer sein und sind nicht immer für die ästhetische Integrität eines Gebäudes geeignet. Ein mechanisches Rauchabzugssystem ist eine ausgezeichnete Wahl für Gebäude wie Parkhäuser, wo Hochgeschwindigkeitsluftstrahlen von Induktions- und Impulsventilatoren große Mengen an Luft, Abgasen oder Rauch in Rauchabzugsschächte drücken. Diese Option nimmt nicht so viel Platz in Anspruch, ohne dass umfangreiche Leitungen erforderlich sind, was bedeutet, dass mehr Parkebenen gebaut werden können.

Vorteile von natürlichen Rauchabzugssystemen

Natürliche Belüftungssysteme nutzen die Idee der natürlichen Druckunterschiede, um frische Luft durch Gebäude zu transportieren. Diese Art von Systemen nutzt die natürlichen Kräfte des Windes und des Luftauftriebs, um frische Luft in Gebäude zu saugen und verbrauchte Luft auszustoßen. Dies ist wichtig, um Gerüche zu beseitigen, Sauerstoff für die Atmung bereitzustellen und den thermischen Komfort für die Gebäudebewohner zu erhöhen. Schließlich werden natürliche Lüftungssysteme immer attraktiver, um ein sicheres und gesundes Raumklima zu gewährleisten. Diese sind wesentlich umweltfreundlicher als Klimaanlagen, die einen großen Kohlenstoff-Fußabdruck haben können.

AOC's

Selbstöffnende Lüftungsöffnungen oder AOCs sind eine geniale, aber einfache Erfindung, die im Brandfall einfach funktioniert, indem sie die hohe Decke und die unteren Lüftungsöffnungen öffnen, Frischluft in das Gebäude einströmen lassen, Rauch und heiße Luft ausstoßen und eine sicherere Flucht ermöglichen. Die Möglichkeit eines Überschlags wird verzögert und voraussichtlich verhindert, und das Risiko einer Brandausbreitung wird stark reduziert, so dass die Rettungsdienste schneller und sicher in das Gebäude gelangen können, um das Feuer zu löschen und gleichzeitig das Risiko und den Schaden am Feuer zu verringern. Das Gebäude.

Schlussfolgerungen

All diese verschiedenen Belüftungssysteme haben unterschiedliche Funktionen und Anwendungen, so dass sich jedes einzelne für Situationen eignet, in denen ein anderes möglicherweise nicht die optimale Lösung bietet. Welches System genau zu verwenden ist, hängt vom jeweiligen Gebäude ab; seine Architektur, Funktion und das erforderliche Maß an Brandsicherheit spielen bei der Bestimmung der richtigen Lüftungslösung eine wichtige Rolle.

Unsere Empfehlungen

Bestseller Nr. 1
edi-tronic Profi Rauchabzug Lötdampfabsaugung Absorber ZD-153A
  • 23W
  • 1,4 kg
  • Aktiver Karbon Filter im Gerät
  • inkl. 2 Ersatz-Filter
  • Maße des Kopfs: 220 x 270 x 168 mm (BxHxT)
Bestseller Nr. 2
100mm Rauchabzug Rohrventilator, Moonjor 198m³/h Inline Lüfter Abluftventilator mit 2-Gang Schalter, IEC-EU Netzkabel für Heizung, Kühlung, Booster, Wachstumszelte, Hydrokulturen
  • 【Premium-Material】 Der Lüfterkörper besteht aus umweltfreundlichem ABS-Kunststoffmaterial und verhindert Regentropfen und leichte Feuchtigkeit. Nimmt Kondensatorlaufmotor mit Vollkupferspule an, arbeitet stabil und energiesparend.Wasserdicht nach IP45.
  • 【2-Gang-Steuerung】 Das Zeichen des Druckschalters in der Powerbox zeigt hohe Geschwindigkeit / Aus / niedrige Geschwindigkeit an. Ausgestattet mit EU-Standard-2-Runden-Pin-Netzstecker konfiguriert 1,5 Meter Länge. Der Speed-Knopf befindet sich auf der Powerbox neben der Kaltgerätebuchse.
  • 【Hohe Leistung】 Hochgeschwindigkeitsleistung: 26 W, 2200 U/min, 198 m³/h (107 CFM), 31 dB; Leistung bei niedriger Geschwindigkeit: 23 W, 1850 U/min, 165 m³/h (95 CFM), 26 dB. Bitte überprüfen Sie die detaillierte Leistung des entsprechenden Modus, um durch Drücken der Taste umzuschalten.
  • 【Breite Anwendung】 Die 2 Kanäle des Lüfters können entfernt werden, um sie im HLK-Rohr zu montieren (die orangefarbenen Klemmen am Lüfterkörper abschrauben) oder direkt in Ihrem Zuchtzelt, Ihrer Hydrokultur, Ihrer Werkbank, Ihrem Keller, Ihrem 3D-Laserdrucker und anderen kleinen Geräten verwenden Raumbelüftung.
  • 【Verschiedene Installation】 Universelle 3 Installationsmöglichkeiten: Deckenmontage (Downrod-Installation mit Schraubenpaket) in der Rohrleitung; Vertikale Montage durch Anziehen der Schrauben in der Wand und Verbindung mit dem Kanalschlauch oder Filter nach Bedarf; Desktop-Halterung direkt für alle DIY-Projekte verwenden.
infoEin solches System ist mit einer zentralen Schalttafel sowie einem Batterie-Backup verbunden, wodurch sichergestellt wird, dass die RWA auch bei Stromausfall funktioniert.

Risiko einschätzen

Eine jede Person ist verpflichtet, eine Bewertung des Brandrisikos durchzuführen, die Gefahren und Risiken identifiziert und ein Brandlogbuch führt. Außerdem wird von ihr erwartet, dass sie Pläne und Maßnahmen festlegt, um die Brandgefahr so weit wie möglich zu verringern und zu beseitigen, und dass sie allgemeine Vorkehrungen gegen Brände trifft, insbesondere wenn es um brennbare Materialien und mögliche Sprengstoffe geht, wobei sie vermerkt, wo sie gelagert sind und wie sie verwendet werden sollten. Es wird erwartet, dass periodische Überprüfungen und detaillierte Pläne für Notfälle erstellt werden, wobei die Erkenntnisse und Revisionen im Brandlogbuch aktualisiert werden müssen.

Funkenerkennungssysteme reduzieren Ihr Brandrisiko

In jeder Art von Produktionsanlagen umfasst der Brandschutz ein breites Spektrum an Geräten oder Systemen, von Sprinklern in Gebäuden bis hin zur Werksfeuerwehr. Ein Funkenerkennungs-/Funkenlöschsystem muss als Teil des gesamten Sicherheitsnetzwerks einer Anlage betrachtet werden. So wie ein Alarmsystem für Wohnhäuser einen Hausbesitzer schützt, bietet ein Funkenmeldesystem vorbeugenden Schutz vor dem potenziellen Verlust von Menschenleben, Produktionseinrichtungen, Ausrüstungen und kostspieligen Ausfallzeiten.

Wo treten Funkenströme auf?

Funkenströme in Staubsammelsystemen sind eine ständige Gefahr. Sie sind nicht leicht zu erkennen, und das bedeutet, dass sie zwar existieren können, aber nicht bekannt sind! Folglich wird einem Funkenstrom erst dann Aufmerksamkeit geschenkt, wenn es zu spät ist, nämlich dann, wenn es eine Explosion oder ein Feuer gegeben hat. Bei der Arbeit mit Industriemaschinen entstehen die Funken sehr schnell. Ein stumpfes Werkzeug, ein beschädigtes Lager im Ventilator, ein überhitzter Motor oder ein Fremdkörper im Material kann die Ursache sein.

Es gibt eine Lösung, die Installation eines natürlichen Lüftungs- und Rauchabzugssystems. Sie werden normalerweise in Treppenhäusern, Büros und Industriegebäuden eingesetzt. Dies rettet nicht nur Leben und beschädigt Eigentum, sondern ermöglicht den Feuerwehrleuten auch den Zugang und hält Fluchtwege rauchfrei. Funken sind eine ständige Gefahr in jenen Fabriken, in denen brennbare Materialien bearbeitet, abgesaugt, transportiert, gefiltert oder getrocknet werden.

Gefahrenbereiche

Die Schadenstatistiken der Versicherungsgesellschaften weisen darauf hin, dass Filter, Staubsammelbehälter, Silos und sogar komplette Produktionslinien die am stärksten gefährdeten Bereiche einer Anlage sind. Als branderzeugend werden Fremdkörper im Fördergut, defekte Teile der Produktionsmaschinen, Reibungsvorgänge sowie elektrische Funken identifiziert. Hier sind die Hauptgefahrenbereiche bekannt:

  • Faser- und Spanplattenindustrie: Die Faser- und Spanplattenverarbeitung sowie die Weiterverarbeitung der Platten durch Sägen und Schleifen
  • Holzbearbeitende Fabriken: Bearbeitung von Materialien mit Hilfe von Sägen, Hobeln, Fräsen, Zerspaner, Schleifmaschinen und anderen Holzbearbeitungsmaschinen
  • Chemische Industrie: Pneumatische Förderer von Staub und Pulvern
  • Lebensmittelindustrie: z.B. Kaffeerösten, Tabakverarbeitung und pneumatische Förderung von Pulvern
infoBei Erkennung von Rauch öffnen sich diese AOVs automatisch durch elektrische Stellantriebe (Motoren) oder Magnetschlösser. Feuerwehrleute haben die Möglichkeit, dieses System an verschiedenen manuellen Meldestellen im ganzen Gebäude außer Kraft zu setzen.

Produktionsausfälle und Schadenskosten

Umweltvorschriften verbieten den Betrieb der Anlage ohne das Filtersystem. Die Anlage muss nicht nur die Kosten für die Reparatur des durch den Brand beschädigten Filtersystems tragen, sondern auch den extrem hohen Verlust eines Produktionsstillstands auffangen. Nach einzelnen Berichten können diese Produktionsausfälle die Schadenskosten um ein Vielfaches übersteigen. Das Brandrisiko kann durch moderne Funkenerkennungs- und -löschanlagen effizient reduziert oder beseitigt werden. Auch die Rückführung der Luft in die Anlage erfordert solche Systeme. Aufgrund der hohen Materialmenge, die jetzt in den Staubfiltersystemen gesammelt wird, kann unter bestimmten Umständen saubere Luft in die Produktionsgebäude zurückgeführt werden. Auf diese Weise werden enorme Einsparungen an Heizenergie erzielt. Ein Filterbrand könnte jedoch schnell auf den Produktionsbereich übertragen werden, mit verheerenden Folgen. Um ein solches System zu schützen, sollten alle Absaugkanäle sowie die Förderleitung zum Materiallager mit Funkenerkennungs- und -löschanlagen ausgestattet sein.

Feuerlöschanlagen vs. Rauchabzugssysteme

Vergleichen wir Feuerlöschanlagen mit Funkenerkennungs- und -löschanlagen. Feuerlöschsysteme bekämpfen einen Brand, nachdem er zum Leben erwacht ist, wobei Material und Luft verbraucht werden, wodurch Rauch und Schäden entstehen.

Wie können Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen?

Schutz kann durch den Einbau einer modernen Funkenerkennungs- und -löschanlage erreicht werden. Die Sensoren erkennen Funken und Glut unmittelbar nach deren Entstehung. Bei Erkennung und Auswertung werden sofort Gegenmaßnahmen eingeleitet, um die Ursachen eines Brandes oder einer Explosion zu beseitigen.

Rauchmeldestellen

Bei Erkennung von Rauch öffnen sich diese AOVs automatisch durch elektrische Stellantriebe (Motoren) oder Magnetschlösser. Die Feuerwehrleute haben die Möglichkeit, dieses System an verschiedenen manuellen Meldestellen im ganzen Gebäude außer Kraft zu setzen. Ein solches System ist mit einer zentralen Schalttafel sowie einem Batterie-Backup verbunden, wodurch sichergestellt wird, dass die RWA auch bei Stromausfall funktioniert.

Sicherheit

Das Timing der Rauchabzüge ist von entscheidender Bedeutung, da es den Insassen eine schnelle Flucht ermöglicht. Daher empfehlen viele Fachleute den Einbau eines automatischen Lüftungssystems, wie das oben beschriebene, für maximale Effizienz und Sicherheit. Es gibt mehrere mögliche Standorte für die selbstöffnenden Rauchabzüge, einschließlich des selbstöffnenden Fensters, das den Rauch in die Atmosphäre freisetzt; der Rauchkanal und das AOV, wo der Rauch durch ein Fenster oder eine Tür in den Abzug und dann in die Atmosphäre strömt; und die AOV-Leiter, wo der Rauch durch ein AOV am oberen Ende einer Leiter strömt.

Elektrische vs. natürliche Rauchabzugssysteme

Mechanische Lüftungssysteme werden im Allgemeinen dort eingesetzt, wo die natürliche Lüftung aufgrund der Architektur eingeschränkt ist. Dies kann in höheren Gebäuden auftreten, in denen der Rauchauftrieb und die Belüftung unzureichend sind. In diesen Fällen werden Rauchkanäle in der Nähe von Gemeinschaftsbereichen wie Treppenhäusern, Fluren und Gängen platziert, um Rauch und Wärme abzuführen. Ein natürliches Rauchabzugssystem verbessert die Sicherheitsbedingungen und ermöglicht es den Bewohnern, das Gebäude zu evakuieren, und den Feuerwehrleuten und dem Erste-Hilfe-Personal, sich Zugang zum Standort zu verschaffen und ihre Arbeit schnell und effizient auszuführen. Sowohl für diejenigen, die ihr neues Bauprojekt zum Leben erwecken wollen, als auch für diejenigen, die eine bestehende Immobilie verbessern wollen, spielen Lüftungssysteme eine entscheidende Rolle. Ihre Bedeutung reicht von der Gewährleistung des Brandschutzes bis hin zur Bereitstellung von sauberer, frischer Luft, die die Bewohner genießen können. Die Anwendungen der verschiedenen Systeme sind zahlreich, und die Menge der zu berücksichtigenden Überlegungen ist enorm. Daher wird empfohlen, dass nur die erfahrensten und am besten ausgebildeten professionellen Lüftungsfirmen in dieser Angelegenheit helfen, bevor eine endgültige Entscheidung getroffen wird.

Effizienz von Rauchabzugssystemen

Ein kritischer Bestandteil vieler Gebäude ist ein effizientes Rauchabzugssystem. Der Zweck von Rauch- und Wärmeabzugssystemen besteht darin, giftige Dämpfe und Wärme aus einem brennenden Gebäude abzusaugen. Es ist wichtig, dass dieses System so konzipiert ist, dass es Gemeinschaftsräume wie Flure, Gänge und Treppenhäuser rauchfrei hält, damit die Bewohner das Gebäude schnell und effizient evakuieren können und die Feuerwehr Zugang zum Brandherd hat, um ihn zu löschen. Da die rechtzeitige Öffnung der Rauchabzüge notwendig ist, um die Effizienz und Sicherheit des Verfahrens zu maximieren, empfehlen Experten ein automatisiertes System. Sobald Rauch erkannt wird, werden die selbstöffnenden Lüftungsöffnungen (AOVs) aktiviert, was bedeutet, dass der Rauch und die Wärme in die richtige Richtung und aus dem Gebäude strömen.

Wohngebäudeerweiterungen

Wo die Architektur des Gebäudes für die Ableitung von Rauch und Wärme nicht ausreicht, können mechanische Lüftungssysteme installiert werden, um die Sicherheit sowohl der Gebäudenutzer als auch der Feuerwehrleute zu gewährleisten.