Abbruchhammer Test

Als Abbruchhammer wird ein elektrisch, hydraulisch oder mit Druckluft betriebenes Gerät bezeichnet, mit dem Gestein und Mauerwerk über ein eingebautes Hammerwerk abgebrochen werden kann. Anders als beim Schlagbohrhammer rotiert der Meißel im Abbruchhammer nicht, sondern das Gestein wird durch Stöße weggeschlagen. Diese Abrissgeräte arbeiten durch extern zugeführte Energie, die einen Meißel mit verschiedenen Ausführungen antreibt. Spitzmeißel und Flachmeißel werden am häufigsten verwendet, da sie sich am besten für Abbrucheinsätze eignen. Bei Abbrucharbeiten ist es am besten, immer mit einem Spitzmeißel zu starten, um die Arbeitsfläche aufzureißen. Mit dem Flachmeißel können Sie dann die Oberfläche abräumen. In Anbetracht der Lautstärke und der Verletzungsgefahr durch Splitterflug sollten bei der Arbeit stets Hör- und Augenschutz getragen werden.

Arten von Abbruchhämmern

Meißel- oder Stemmhämmer

Der Meißelhammer oder Stemmhammer ist besonders für den präzisen und leichteren Einsatz konzipiert. Er besitzt eine etwas schmalere Bauform als der schwere Abbruchhammer. Bei besonders hartem Gestein, einschließlich Beton, wird der Hydraulikhammer bevorzugt.

Bohrhämmer

Zum Bohren von Löchern in Beton oder Stein wird ein Bohrhammer eingesetzt. Durch die Wucht des Bohrers wird das Gestein zerkleinert.

Drucklufthämmer

Mithilfe des Drucklufthammers werden Betonstrukturen oder andere Materialien aus Stein wie etwa Felsen oder Asphalt gemeißelt, aufgebrochen und zerrissen.

Elektrohämmer

Die Meißel des Elektrohammers werden durch Drehbewegungen angetrieben und verrichten ihre Arbeit wie der Presslufthammer unter hohem Druck an einem präzisen Ort.

Leistung

Selbstverständlich hängt die Leistung von verschiedenen Punkten des Gerätes ab, wie etwa von der Aufprallenergie, die in Joule angegeben wird. Zu den wichtigsten Kriterien gehört die Anzahl der Schläge pro Minute. Diese sollte bei ausgezeichneten Modellen 40 Joule und etwa eine Schlagzahl von 1.200 bis 1.500 Schlägen pro Minute betragen. Andere Kriterien gelten jedoch auch für die Schlagenergie. Deshalb sollten Sie in der Lage sein, eine stufenlose Regulierung vorzunehmen, um die Bedienung des Hammers zu erleichtern. Während namhafte Hersteller wie Bosch, Scheppach oder Makita in der Regel innerhalb dieser Parameter bleiben, sollten Sie bei No-Name-Marken genauer hinsehen.
Bestseller Nr. 1
Scheppach Abbruchhammer AB1900 Bohrhammer Betonhammer | 60J Schlagkraft | 1900W Leistung | 390 mm inkl. Spitz- und Flachmeißel und Transportbox
  • Für den Transport und das fachgerechte Verstauen des Abbruchhammers nach getaner Arbeit ist ein Kunststoffkoffer mit Rollen im Lieferumfang enthalten.
  • 60 Joule Schlagkraft und ausgestattet mit dem 390 mm Spitzmeißel oder dem 390 mm Flachmeißel, die beide Teil des Lieferumfangs sind.
  • Ermüdungsfreies Arbeiten durch Schaltarretierung im Dauerbetrieb.
  • Den 1900 Watt Motorleistung, der Einzelschlagstärke von 60 Joule und einer Schlagzahl von 2000 Schlägen pro Minute hat selbst härtester Beton nichts entgegenzusetzen.
  • Mit den beiden Handgriffen mit Soft-Grip hat man den Abbruchhammer auch bei längerem Arbeiten stets gut im Griff. Der vordere Handgriff lässt sich mit einer Feststellschraube an die individuellen Bedürfnisse anpassen.
AngebotBestseller Nr. 3
Scheppach AB1700 Abbruchhammer 50J Schlagkraft | 1700W Leistung | 2000 Schläge/min | 390mm Spitz- und Flachmeißel inkl. Metall-Transportkoffer
  • Mit 1700 Watt, 50 Joule Schlagkraft und 2000 Schlägen pro Minute ist der scheppach AB1700 Abbruchhammer ein echtes Kraftpaket, das sich mit seinen 14 kg Nettogewicht spielend durch Mauern und Beton arbeitet
  • Der AB1700 verfügt über eine 30 mm Hexagon Werkzeugaufnahme. Der Werkzeugwechsel erfolgt einfach und schnell, ohne zusätzliches Werkzeug, über einen Schnellspanner. Ein Spitz- und ein Flachmeißel mit je 390 mm sind im Lieferumfang enthalten
  • Zwei Handgriffe mit Soft-Grip, damit der Abbruchhammer stets gut in der Hand liegt. Der vordere Handgriff ist verstellbar, der hintere D-Handgriff sorgt für eine ergonomische Handhaltung
  • Dank der kompakten und schlanken Bauweise sind mit dem kabelgebundenen Gerät auch Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen möglich
  • Für den Transport und das fachgerechte Verstauen des Abbruchhammers nach getaner Arbeit ist ein Metallkoffer im Lieferumfang enthalten
Bestseller Nr. 4
Scheppach Abbruchhammer AB 1900 (1900W, 60 Joule, Sechskant-Aufnahme 30mm, Spitz- und Flachmeißel, Koffer) Stemmhammer
  • PROFESSIONELL: Der Stemmhammer verfügt mit einer Motorleistung von 1.900W über höchste Schlagkraft und entwickelt eine Einzelschlagstärke von 60 Joule.
  • VIELSEITIG: Mit seinem Hochleistungsmotor kann der Meißelhammer für verschiedene Abbrucharbeiten und Stemmarbeiten eingesetzt werden. Zum Beispiel kann man mit ihm schweren Betonboden aufbrechen, Betonpfeiler entfernen und Fundamente aufreißen.
  • LANGLEBIG: Der Motor ist besonders robust gebaut und enthält ein professionelles Hammerwerk, so dass der AB 1900 auch schweren Gegenständen standhält. Dabei bringt das Gerät eine lange Lebensdauer mit, was die Investition in den Schlaghammer besonders rentabel macht.
  • KOMFORTABEL: Mit nur 16,5 Kilogramm steht dem Handwerker mit dem Profi Abbruchhammer ein leichtes Werkzeug zur Verfügung, das auch bei hartem Beton äußert effizient arbeitet. Der Vibrationsschutz (Soft-Grip Handgriffe) des Gerätes sorgt für ein vibrationsarmes Arbeiten.
  • LIEFERUMFANG: Scheppach Abbruchhammer AB 1900, 30mm Spitz- und Flachmeissel, Transport und Aufbewahrungskoffer

Einsatzgebiet

Mit dem Abrisshammer hat jeder Heim- und Handwerker ein nützliches Werkzeug zur Hand, um alte Gebäude ganz oder teilweise abzureißen und Platz für neue Dinge zu schaffen. Aber diese Frage stellen sich viele Handwerker: Welches Material lässt sich mit einem Abbruchhammer überhaupt bearbeiten? Der elektrische Hammer wird in der Regel eingesetzt, um Wandteile aus Ziegelsteinen, die in Verbindung mit Mörtel stehen, zu entfernen. Selbstverständlich kann man mit dem Abbruchhammer auch den Außenwandputz entfernen. Im Innenbereich verlegte Pflastersteine oder Fliesen können in der Regel auch mit einem Abbruchwerkzeug entfernt werden, wenn Renovierungsarbeiten oder ein partieller Neubau eines Gebäudeteils durchgeführt werden. Nicht geeignet für die Bearbeitung mit dem Presslufthammer sind z.B. Holz oder faserhaltige und relativ weiche Baumaterialien, da diese Werkzeuge eher zu einer Deformation als einem Abtrag führen würden.

Unsere Produkttipps

  • Presslufthammer
  • Pfahlrammfunktion
  • Austauschbare Meißelaufsätze
  • Softgrip für sichereren Halt
  •  

  • Stemmhammer
  • Kraftvoller Bürstenmotor
  • Verstellbarer Zusatzgriff
  • Vibrationsdämpfung
  • Langes Stromkabel für extra Bewegungsfreiheit
  • Geheimtipp

     

  • Elektro-Abbruchhammer
  • SDS-System für schnellen Meißelwechsel
  • Arretierungsfunktion für Dauerbetrieb
  • Flexibler Zusatzhandgriff
  • Leistungsstarker Motor
  •  

Sicherheitshinweise

Beim Einsatz eines Abbruchhammers muss der Anwender sich und seine Umgebung durch geeignete Vorkehrungen vor Unfallgefahren schützen. Die Benutzung des Abbruchhammers darf nur zu seinem eigentlichen Zweck erfolgen. Vorsicht ist bei leicht entzündlichen Materialien geboten, da es zu Funkenschlag kommen kann. Die Druckluftwerkzeuge sind unbedingt vor Kindern zu sichern. Verwenden Sie das Gerät nur im ausgeruhten Zustand und mit der erforderlichen Konzentration. Für den Pressluftanschluss darf nur eine Schnellverschlusskupplung verwendet werden. Die Regulierung des Arbeitsdrucks muss über einen Druckminderer erfolgen. Verwenden Sie weder Sauerstoff noch brennbare Gase als Energiequelle. Fahren Sie niemals unbelastet mit voller Leerlaufdrehzahl. Um Störungen, Wartungsintervalle und damit verbundene Arbeiten zu vermeiden, muss das Gerät von der Druckluftquelle entfernt werden. Bei Materialwechsel sind nur Original-Ersatzteile zu verwenden. Wenn Sie mit dem Abbruchhammer arbeiten, müssen Sie unbedingt geeignete Schutzkleidung tragen, insbesondere Schutzhandschuhe, einen Gehörschutz und eine Schutzbrille.

Antriebsarten

Antriebsarten

Mit dem handelsüblichen Abbruchhammer werden Abbruch- und Abrissarbeiten an verschiedenen Gesteinsarten durchgeführt. Man unterscheidet dabei verschiedene Antriebsvarianten (elektrisch, pneumatisch und hydraulisch).
Die Elektroausführung bewirkt durch Drehen des Meißels die notwendigen Bewegungen und den Schlagdruck an der vorgesehenen Stelle. Der elektrische Abbruchhammer eignet sich für gelegentliche Arbeiten und kleinere Durchbrüche, weil er ohne Kompressor auskommt.
Mit dem Drucklufthammer werden Betonstrukturen oder andere Steinmaterialien, einschließlich Asphaltdecken oder Felsen, gebrochen, gerissen oder gemeißelt. Für die Drucklufterzeugung zum Antrieb des Drucklufthammers ist ein diesel- oder benzinbetriebener Kompressor erforderlich.
Für hartes Gestein wird hauptsächlich die hydraulische Ausführung verwendet. In Steinbrüchen kommen große Modelle zum Einsatz, kleinere Modelle werden für Fundamente, Straßen- oder Grubenbau, Nachbearbeitung und Entfernung von Gebäuden sowie für Fundamente gewählt. Um sich bewegen und richtig eingesetzt werden zu können, wird er an einem Trägergerät, beispielsweise einem Bagger, befestigt. Hinsichtlich des Volumens ist die jeweilige Eigenmasse und das Gewicht des Abbruchhammers mitzuberücksichtigen.

Funktionsweise

Funktionsweise

Der Hydraulikhammer zermalmt hartes Gestein oder Beton binnen kürzester Zeit. Für Hausbesitzer eignen sich kleine Modelle hervorragend, um etwa bei der Bearbeitung des Betonweges weiterzuhelfen. Die großen Hydraulikhämmer arbeiten sinnvoll, wenn der Abbruchhammer auf einem anderen Trägergerät, wie etwa einem Bagger, angebracht wird. Der Schlagmechanismus, durch den das zu bearbeitende Material zerkleinert wird, zeichnet den Bohrhammer aus. Meistens wird der Einsatz in Kombination mit einer Drehbewegung und zusätzlichen Schlägen spezifiziert. Die Kraft des Presslufthammers stammt aus der Luft, die mithilfe eines Kompressors verdichtet wird. Dieser Kompressor muss separat an den Abbruchhammer angebaut werden. Die Antriebskraft stammt aus der Druckluft. Bei diesem Modell ist ein geringes Eigengewicht von Vorteil. Der elektrisch angetriebene Abbruchhammer zerkleinert und zertrümmert das Material mit kreisenden und schlagenden Bewegungsabläufen. Aufgrund des sehr hohen Eigengewichts lässt sich das Material mit noch effektiverem Druck leicht zerkleinern.

Vorteile des Abbruchhammers

Vorteile des Abbruchhammers

Besonders gut lässt sich der Abbruchhammer bei Sanierungsarbeiten einsetzen. Dank idealer Gewichtsverteilung und niedrigem Eigengewicht erreicht er eine besonders hohe Abbruchleistung. Ermüdungsfreies Arbeiten ist durch ein auf Dauerbetrieb ausgelegtes Schalterverriegelungssystem möglich. Für präzise Arbeiten eignet sich der Abbruchhammer und ist zudem sehr zuverlässig, da er idealerweise über einen optimal ausbalancierten Schlagmechanismus verfügt. Wenn besonders lange Dauerbetriebszeiten erforderlich sind, kann ein Gerät mit aktiver Schwingungsdämpfung (RVA) zum Einsatz kommen. Einige Geräte verfügen für den vertikalen Einsatz über einen schwingungsgedämpften, einschraubbaren Zusatzhandgriff, um bei der Arbeit den Rücken zu schonen. Für eine optimale Einsatzplanung enthält der Abbruchhammer oft eine LED-Anzeige. Die Schlagstärke und Schlagzahl kann mittels eines Stellrades stufenlos und damit schnell reguliert werden. Durch die kontinuierliche Schmierung entfällt bei vielen Geräten die Wartung.

Schwächen des Abbruchhammers

 

Obwohl ein Abbruchhammer für Arbeiten wie Stemmen, Betonlöcher einschlagen und vieles mehr geeignet und effizient ist, hat dieses Werkzeug auch einige Nachteile. Denn es handelt sich um ein relativ schweres Gerät, und bei längerem Gebrauch ist die Arbeit durchaus anstrengend. Selbst bei Lagerung beansprucht es im Gegensatz zu einem Bohrer ungewohnt viel Platz. Und letztendlich ist der Preis der Anschaffung auch wesentlich höher als für geeignete Aufsätze für eine Bohrmaschine. Es stellt sich auch die Frage: Wie häufig brauchen Sie dieses Gerät überhaupt? Falls es nur sporadisch benutzt wird, lohnt sich der Kauf nicht.
Bestseller Nr. 1
Scheppach Abbruchhammer AB1900 Bohrhammer Betonhammer | 60J Schlagkraft | 1900W Leistung | 390 mm inkl. Spitz- und Flachmeißel und Transportbox
  • Für den Transport und das fachgerechte Verstauen des Abbruchhammers nach getaner Arbeit ist ein Kunststoffkoffer mit Rollen im Lieferumfang enthalten.
  • 60 Joule Schlagkraft und ausgestattet mit dem 390 mm Spitzmeißel oder dem 390 mm Flachmeißel, die beide Teil des Lieferumfangs sind.
  • Ermüdungsfreies Arbeiten durch Schaltarretierung im Dauerbetrieb.
  • Den 1900 Watt Motorleistung, der Einzelschlagstärke von 60 Joule und einer Schlagzahl von 2000 Schlägen pro Minute hat selbst härtester Beton nichts entgegenzusetzen.
  • Mit den beiden Handgriffen mit Soft-Grip hat man den Abbruchhammer auch bei längerem Arbeiten stets gut im Griff. Der vordere Handgriff lässt sich mit einer Feststellschraube an die individuellen Bedürfnisse anpassen.
AngebotBestseller Nr. 3
Scheppach AB1700 Abbruchhammer 50J Schlagkraft | 1700W Leistung | 2000 Schläge/min | 390mm Spitz- und Flachmeißel inkl. Metall-Transportkoffer
  • Mit 1700 Watt, 50 Joule Schlagkraft und 2000 Schlägen pro Minute ist der scheppach AB1700 Abbruchhammer ein echtes Kraftpaket, das sich mit seinen 14 kg Nettogewicht spielend durch Mauern und Beton arbeitet
  • Der AB1700 verfügt über eine 30 mm Hexagon Werkzeugaufnahme. Der Werkzeugwechsel erfolgt einfach und schnell, ohne zusätzliches Werkzeug, über einen Schnellspanner. Ein Spitz- und ein Flachmeißel mit je 390 mm sind im Lieferumfang enthalten
  • Zwei Handgriffe mit Soft-Grip, damit der Abbruchhammer stets gut in der Hand liegt. Der vordere Handgriff ist verstellbar, der hintere D-Handgriff sorgt für eine ergonomische Handhaltung
  • Dank der kompakten und schlanken Bauweise sind mit dem kabelgebundenen Gerät auch Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen möglich
  • Für den Transport und das fachgerechte Verstauen des Abbruchhammers nach getaner Arbeit ist ein Metallkoffer im Lieferumfang enthalten

Ausstattung

Ein wichtiger Punkt ist die Geräteausstattung des Abbruchhammers. Gewiss wünschen Sie sich nicht nur einen einfachen Hammer, sondern ein Arbeitsgerät, das in zahlreichen Bereichen Anwendung findet. Achten Sie deshalb auf die Eigenschaften, die zu einem leichten und raschen Vorankommen verhelfen sollen. Voraussetzung für eine einfache Bedienung ist ein langes Kabel, das Schutz und einen komfortablen Arbeitsradius gewährleistet. Bei Druckluftmodellen ist ein geeigneter Druckluftschlauch erforderlich, der ebenfalls eine große Reichweite und einen hohen Schutz bieten sollte. Der Schlauch darf keine Risse oder andere Fehler aufweisen. Zum Lieferumfang des Produkts muss ein Satz Meißel als Zubehör gehören. Mit ihnen können mehrere Arbeitsgänge ausgeführt werden, wobei die Meißelqualität eine entscheidende Rolle spielt. Schlechte Meißel unterliegen plastischen Verformungen, was bedeutet, dass sie nicht über mehrere Stunden hinweg betrieben werden können.

Abbruchhammer im Test

 

Im nachfolgenden Video sehen Sie zwei Abbruchhämmer namhafter Hersteller im direkten Vergleich