Schlagschrauber Test

Ein Schlagschrauber ist ein leistungsstarkes Werkzeug zum Ein- und Ausdrehen von Muttern und Schrauben. Er ist dem Aussehen eines Akkuschraubers sehr ähnlich. Durch die Betätigung des Schlagschraubers lassen sich jedoch auch festsitzende oder festsitzende Schrauben mit Leichtigkeit lösen, bei denen man mit einem Akkuschrauber oder mit der Hand Probleme bekommt. Der größte Vorzug ist jedoch, dass beim Aus- und Einschrauben kaum Kraftaufwand erforderlich ist, da die impulsartigen Drehbewegungen des Schlagschraubers im Gegensatz zum Akkuschrauber kaum ein Rückdrehmoment erzeugen. Dadurch ist gewährleistet, dass mit diesen Werkzeugen gelenkschonend und gleichzeitig ohne großen Kraftaufwand gearbeitet werden kann.

Die 3 Produktarten

Bei Schlagschrauber gibt es interessante Unterschiede

Drehmoment

Der Wert des maximalen Drehmoments ist entscheidend dafür, wie viel Kraft der Schlagschrauber letztendlich hat. Mit anderen Worten: Je höher das Drehmoment, desto leichter lassen sich festsitzende oder verrostete Schrauben lösen. Abhängig von der Ausführung des Schlagschraubers kann das Drehmoment individuell eingestellt werden. Auf diese Funktion sollte bei der Wahl des Werkzeugs in jedem Fall Wert gelegt werden, denn nicht immer ist eine starke Drehbewegung die beste Wahl. Fingerspitzengefühl ist z.B. beim Reifenwechsel am Auto gefragt. Wenn Sie mit zu viel Kraft schrauben, kann eine Schraube oder ein Gewinde schnell beschädigt werden. Dies bedeutet im Nachhinein natürlich erheblich mehr Aufwand und Kosten, als wenn man direkt darauf achtet, nicht zu viel des Guten einzusetzen. Diese Einstellmöglichkeit steht bei fast allen hochwertigen Modellen zur Verfügung. Dabei hängt das maximale Drehmoment zum Teil vom Antrieb des Schlagschraubers ab. Es sind aber auch Akku-Schlagschrauber mit einem Drehmoment von über 1000 Nm erhältlich. Damit steht dieser den Druckluftgeräten an Kraft in nichts nach. Für den Autoreifenwechsel sollte man sich für ein Modell mit mindestens 400 Nm entscheiden. Zusätzlich müssen die Reifen immer mit einem Drehmomentschlüssel dauerhaft angezogen werden. Bei einem maximalen Drehmoment von mehr als 900 Nm können fast alle Schrauben und Muttern mit dem Gerät gelöst werden. Für den Hausgebrauch, zum Beispiel zur Montage von Möbeln, genügen weniger starke Schrauber.

Vorteile

Der Schlagschrauber verfügt über ein hohes Drehmoment, mit dem selbst festsitzende oder verrostete Schrauben gelöst werden können. Darüber hinaus ermöglicht das Gerät ein schnelles und einfaches Lösen von Schrauben. Ein Schlagschrauber erleichtert die Arbeit auch dadurch, dass – im Gegensatz zu einem Akkuschrauber – kaum ein Rückdrehmoment erzeugt wird. Er kann vielseitig eingesetzt werden: Sowohl Arbeiten am Auto als auch an Holz oder Metall lassen sich mühelos erledigen. Abschließend muss erwähnt werden, dass mit einem Schlagschrauber auch sehr große Spax einhändig geschraubt werden können.

Arten von Schlagschraubern

Akku-Schlagschrauber sind im mittleren Preissegment angesiedelt. Diese Schraubendreher werden von einem Elektromotor angetrieben, der seinen Strom über eine integrierte Batterie bezieht. Das bedeutet, dass das Arbeiten mit diesen Werkzeugen sehr flexibel ist, da Sie nicht verkabelt sind. Auch wenn es erforderlich ist, den Akku aufzuladen, kann das Gerät an praktisch jedem Ort eingesetzt werden. Wenn Sie einen geeigneten zweiten Akku zum Wechseln erwerben, können Sie auch dauerhaft mit einem Akkuschlagschrauber arbeiten.

Elektroschlagschrauber sind ebenfalls in der mittleren Preisklasse angesiedelt und werden von einem speziellen Elektromotor angetrieben. Der Motor erhält seinen Strom via Stromkabel, das Sie in der Regel an eine 230-Volt-Steckdose anschließen müssen. Einige Ausnahmen können allerdings an den 12-Volt-Zigarettenanzünder im Auto angeschlossen werden. Die Arbeiten mit Elektroschlagschraubern sind dank des Elektroantriebs sehr angenehm und können ohne Unterbrechung durchgeführt werden. Anders als bei einem Druckluftschrauber ist hier kein Kompressor notwendig.

Der Einsatz von Druckluftschlagschraubern wird in der Regel nur von Handwerkern in Werkstätten oder in der Industrie durchgeführt. Diese Werkzeuge werden nicht mit einem Elektromotor, sondern mit einem Druckluftmotor angetrieben. Sie können deshalb nur in Verbindung mit einem Kompressor eingesetzt werden. In den meisten Fällen sind Druckluftschrauber jedoch robuster und leistungsfähiger als die elektronischen Versionen. Deswegen werden Druckluftschrauber auch im Rennsport eingesetzt. Falls kein Druckluftkompressor zur Verfügung steht, empfiehlt es sich für Heimwerker, einen Elektro- oder Akkuschlagschrauber zu verwenden.

Das preiswerteste Modell auf dem Markt ist der mechanische Schlagschrauber, der sehr einfach in der Handhabung ist. Anders als bei den anderen Varianten wird die Drehbewegung nicht durch einen Motor generiert, sondern durch einen kräftigen Hammerschlag auf einen Vollmetallkopf. Da dies eigene Muskelkraft erfordert, sind mechanische Schlagschrauber auch nur für den seltenen Einsatz geeignet. Sie gestalten sich mit diesen Werkzeugen Ihre Projekte unnötig mühsam.

Wahl des Antriebs

Bei der Auswahl des richtigen Schlagschraubers ist der erste und vielleicht wichtigste Aspekt der Antrieb. Grundsätzlich unterscheidet man drei verschiedene Varianten. Dabei handelt es sich um Elektro-, Akku- und Druckluftantrieb. Alle diese Ausführungen haben bestimmte Vorteile und sollten je nach Anwendung ausgewählt werden. Zum Beispiel kann ein Schlagschrauber mit Druckluft nur in Kombination mit einem Druckluftkompressor oder einem anderen Druckluftzugang eingesetzt werden. Das Modell mit Druckluftantrieb ist der leistungsfähigste der Schlagschrauber und wird vorrangig in der Industrie oder in Kfz-Werkstätten eingesetzt. Wenn Sie also Zugang zu Druckluft haben und ein Gerät für den häufigen Einsatz wünschen, ist es sinnvoll, ein Modell mit Druckluftantrieb zu wählen. Wenn Sie jedoch keinen Zugang zu Druckluft haben, sollten Sie sich für einen Schraubendreher mit elektronischem Antrieb entscheiden. Es gibt hierbei zwei verschiedene Optionen, den elektrischen Schlag-Schrauber und den Akku-Schlagschrauber. Die beiden differenzieren sich zum einen in der Leistung, zum anderen in der Mobilität. Der Elektroschrauber wird über ein Stromkabel an einer Steckdose betrieben. Der Akkuschrauber hingegen verfügt über einen integrierten Akku. Infolgedessen verfügt der Akku-Schlagschrauber manchmal über weniger Leistung als die elektrische Version, ist aber wesentlich mobiler. Wofür Sie sich hier letztlich entschließen, hängt von Ihrem spezifischen Einsatzzweck ab. Die einen wollen das Gerät ausschließlich in der Werkstatt einsetzen, die anderen auch vor dem Haus auf der Straße.

Werkzeugaufnahme

Die Wahl der geeigneten Werkzeugaufnahme für den Schlagschrauber ist ein entscheidender Punkt. Diese unterscheidet sich von einem normalen Akkuschrauber oder einer Bohrmaschine. Anstelle eines klassischen Bohrfutters werden hier externe Vier- oder Sechskantaufnahmen eingebaut, die eine direktere und effizientere Kraftübertragung ermöglichen. Auf oder in diese können später Steckmuttern und Bits unterschiedlicher Größe, jeweils passend für die Muttern oder Schrauben, aufgesteckt werden. Die im Schlagschrauber installierten Werkzeughalter sind in den Abmessungen ½ Zoll, ¼ Zoll, ⅜ Zoll, ¾ Zoll und 1 Zoll erhältlich. Modelle mit Sechskant sind lediglich in den Abmessungen ¼, ½ und ¾ Zoll verfügbar. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass je größer der Werkzeughalter, desto mehr Kraft oder Drehmoment kann über diesen auf die Mutter übertragen werden. Die verwendeten Muttern müssen logischerweise passend zum Werkzeughalter ausgewählt werden und sollten ebenso wie die Bits drehfest sein. Ein ½-Zoll-Vierkanthalter wird üblicherweise für den Radwechsel am Auto mit einem Schlagschrauber in Kombination mit einer Steckmutter in der Größe zwischen 17 und 21 mm verwendet.

AngebotBestseller Nr. 1
Einhell Akku-Schlagschrauber TE-CW 18 Li BL Power X-Change (Li-Ion, 18 V, 215 Nm, LED Licht, Kfz-geeignet, Bit-Adapter zum Schrauben, inkl. 4,0 Ah Akku und Ladegerät)
  • Ein bürstenloser Motor für mehr Power und eine längere Laufzeit als mit einem herkömmlichen Kohlebürsten-Motor.
  • Klein und leicht für eine bequeme Handhabung und gleichzeitig Leistungsstark mit einem hohen Drehmoment für schnelle Schraubarbeiten. Mit robuster 1/2"-Außenvierkant-Aufnahme.
  • Inklusive LED Licht zum Ausleuchten des Arbeitsbereichs und inklusive Bit-Adapter zum Schrauben.
  • Als Mitglied der Power X-Change-Systemfamilie kann jeder Akku mit dem Akku-Schlagschrauber verwendet werden. Für den Betrieb ist ein 18 V PXC-Akkus notwendig. Die Lieferung erfolgt inklusive einem 4,0 Ah Akku und einem Ladegerät.
AngebotBestseller Nr. 2
Makita DTW300Z Akku-Schlagschrauber 18,0 V (ohne Akku, ohne Ladegerät)
  • Tiefentladeschutz. Das Gerät schaltet automatisch ab, wenn der Akku fast leer ist.
  • Lieferung im Karton ohne Akku, ohne Ladegerät, ohne Koffer

Funktionsweise

Die Funktion eines Schlagschraubers ist ähnlich wie die eines Akkuschraubers, aber es gibt einen fundamentalen Unterschied. Ein Schlagschrauber führt impulsartige Drehbewegungen aus und dreht sich nicht einfach permanent. Infolgedessen gibt der Schraubendreher der Schraube wiederholt einen festen Schlag. Stellen Sie sich vor, Sie versuchen, eine festsitzende Schraube mit einem Schraubenschlüssel zu lösen, indem Sie wiederholt mit dem Hammer darauf einschlagen. Sobald während der Drehung eine Last erzeugt wird, macht dies einen Schlagschrauber genauso, nur kontinuierlicher und mit einer viel höheren Frequenz. Das ist exakt der Grund, warum feste oder verrostete Schrauben leicht gelöst werden können. Viele Modelle lassen sich in der Rotationsrichtung verstellen, sodass Sie mit dem Schlagschrauber Gewindeschrauben eindrehen können, auch in massive Materialien. Darüber hinaus wird dank der Trägheit der Masse das hohe Drehmoment nicht auf die Hand übertragen, weshalb das Arbeiten mit diesen Werkzeugen sehr angenehm und gelenkschonend ist.

Aber was ist eigentlich die Technik in einem Schlagschrauber? Generell hat der Schraubendreher einen Schlagmechanismus in seinem Inneren, der von einem Motor angetrieben wird, wahlweise von einem Elektro- oder einem Druckluftmotor. Mit diesem Schlagmechanismus werden Stöße auf eine Spindel ausgeübt, wobei diese sich mit starken, plötzlichen Drehungen bewegt. Die alleinige Ausnahme bildet hier der mechanische Schlagschrauber. Bei diesen Geräten wird die Rotation nicht durch einen Motor, sondern durch einen kräftigen Hammerschlag auf einen Metallkopf generiert. Bei diesem Verfahren wird die Schraube wiederholt mit einem kräftigen Hammerschlag beansprucht. Je nach Leistung des Schlagschraubers können praktisch alle Schrauben und Muttern gelöst werden.

Einsatzgebiet

Inzwischen werden Schlagschrauber in vielen Bereichen eingesetzt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um den Profi-, Hobby- oder Heimwerkerbereich handelt, denn die Werkzeuge können vielfältig eingesetzt werden. Dank der speziellen impulsartigen Schraubtechnik der Schlagschrauber lassen sich selbst verrostete Schrauben blitzschnell lösen. Ursprünglich waren diese Schraubendreher für die industrielle Montage von Schraubverbindungen konzipiert. Doch seit vielen Jahren sind diese auch in fast jeder Autowerkstatt zu finden. Kein Wunder, denn beim Reifenwechsel lassen sich die Schrauben ohne großen Kraftaufwand lösen und wieder anbringen. Anders ausgedrückt: Zum angenehmen Reifenwechsel am Auto sind Schlagschrauberbremsen das ideale Werkzeug. Es ist jedoch zu beachten, dass die Reifenschrauben immer zwingend mithilfe eines Drehmomentschlüssels angezogen werden müssen! Inzwischen finden diese Werkzeuge auch im Metall- und Holzbau Verwendung, z.B. zum schnellen Ein- und Ausdrehen von Gewindeschrauben. Selbst sehr lange Spax lassen sich mit einem Schlagschrauber problemlos mit einer Hand versenken, was mit einem herkömmlichen Schraubendreher undenkbar ist. In besonderen Fällen kann der Schlagschrauber sogar für Bohrungen verwendet werden, wie es in Amerika oft von Zimmerleuten, Schreinereien oder Holzdesignern gemacht wird. Aufgrund der zahlreichen Vorzüge werden Schlagschrauber auch bei Heimwerkern immer beliebter. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Schlagschrauber für die Montage von Möbeln, für den Reifenwechsel oder ähnliches verwendet wird.

Bestseller Nr. 1
KS Tools 515.1200 THE DEVIL Hochleistungs-Druckluft-Schlagschrauber, Schwaz/Rot, 1/2 Zoll, max. Löse-Drehmoment 1600Nm
  • Hochleistungs-Doppel-Hammer-Schlagwerk
  • ultraleichtes Aluminium-Gehäuse
  • kälteisolierter Handgriff mit rutschfestem Soft-Grip
  • 3-fach Drehmomentvorwahl
  • mit praktischem Umschalthebel (Links / Rechts)
AngebotBestseller Nr. 2
Makita DTW300Z Akku-Schlagschrauber 18,0 V (ohne Akku, ohne Ladegerät)
  • Tiefentladeschutz. Das Gerät schaltet automatisch ab, wenn der Akku fast leer ist.
  • Lieferung im Karton ohne Akku, ohne Ladegerät, ohne Koffer
Bestseller Nr. 3
HAZET Druckluft-Schlagschrauber 9012M | Max. Lösemoment 1100 Nm, Vierkant 12,5 mm (1/2 Zoll) | vibrationsarm - Werkzeug zum Anziehen und Lösen von Schrauben
  • LEISTUNGSSTARK: Dank 12,5mm (1/2 Zoll) Vierkant-Antrieb und Jumbo-Hammer-Schlagwerk ist der Profi-Schrauber vielseitig einsetzbar und unterstützt Heimwerker ebenso gut wie Handwerker bei ihrer Arbeit
  • KOMFORTABEL: Der Schrauber lässt sich einfach anpassen. Durch einen Knopf an der Vorderseite schaltet das Werkzeug bequem von Rechts- in Linkslauf und lässt sich auch komplett umlegen für Linkshänder
  • VIBRATIONSARM: Der Druckluftschrauber glänzt durch seine komfortable Einhandbedienung. Mit einem Gewicht von nur 1,24 kg eignet sich der vibrationsarme Schrauber ideal für längere Arbeiten am Stück
  • QUALITÄT: HAZET ist einer der führenden Hersteller von Qualitäts-Werkzeugen für die professionelle Anwendung und verfügt dabei über mehr als 150 Jahre Erfahrung in Entwicklung und Produktion
  • LIEFERUMFANG: 1x HAZET 9012M Druckluft-Schlagschrauber | 1x Kupplungsstecker mit Nennweite 7,2 mm für das 1/4-Zoll-Luftanschluss-Gewinde | Max. Lösemoment: 1100 Nm
AngebotBestseller Nr. 4
Einhell Professional Akku Schlagschrauber TP-CW 18 Li BL Solo Power X-Change (18 V, 215 Nm, Brushless, Außenvierkant-Aufnahme, Bit-Adapter, LED Licht, ohne Akku)
  • Ein bürstenloser Motor für mehr Power und eine längere Laufzeit als mit einem herkömmlichen Kohlebürsten-Motor
  • Klein und leicht für eine bequeme Handhabung und gleichzeitig Leistungsstark mit einem hohen Drehmoment für schnelle Schraubarbeiten. Mit robuster 1/2"-Außenvierkant-Aufnahme
  • Inklusive LED Licht zum Ausleuchten des Arbeitsbereichs und inklusive Bit-Adapter zum Schrauben
  • Ein Akku für Alle: als Mitglied der Power X-Change Familie können alle Akkus und Ladegeräte der Systemreihe für jedes Gerät mit der Power-X Change-Technologie genutzt werden. Die Lieferung erfolgt ohne Akku und ohne Ladegerät
  • Akkus und Ladegeräte der Power X-Change Systemreihe sind als praktische Starter-Sets erhältlich oder einzeln mit 1,5 Ah / 2,0 Ah Standard-Kapazität, als 3,0 Ah / 4,0 Ah mit doppelter Kapazität oder 5,2 Ah mit vierfacher Kapazität
AngebotBestseller Nr. 5
KS Tools 515.1270 1/2" miniMONSTER Hochleistungs-Druckluft-Schlagschrauber 1.390 Nm
  • leichte Bedienung
  • Hochleistungs-Industrie-Jumbo-Schlagwerk
  • lange Lebensdauer
  • ultraleichtes Gehäuse

Zubehör

Damit sinnvoll mit einem Schlagschrauber gearbeitet werden kann, sollte das entsprechende Zubehör zur Verfügung stehen. In diesem Fall sind geeignete drehbare, schlagfeste Aufsätze erforderlich. Wenn nicht rotationsfeste Bits, Muttern oder Bohrer verwendet werden, kann es durchaus vorkommen, dass sie zerbröckeln oder im schlimmsten Fall sogar Muttern zum Bersten gebracht werden. Da dies zu einem erhöhten Verletzungsrisiko führt, sollte von deren Verwendung abgeraten werden.

Leerlaufdrehzahl und Leerlaufschlagzahl

Wie man an unserem Foto ablesen kann, ist diese Schlagschraubmaschine anders als bei einem elektrische Schlagschrauber optimal dafür geeignet. Das ist auch der Vorteil im Vergleich zu ähnlichen Schlagschraubern wie Schlagschrauber, bei denen man zwar auch einen Freizeitartikel hat, aber kein hochklassiges Produkt, welches man es sich in einer solchen Kostenklasse eigentlich wünscht.

Sie sollten vor dem Kauf auch die maximale Leerlaufdrehzahl berücksichtigen und in einen Vergleich mit einbeziehen. Die Werkzeuge unterscheiden sich bei dieser Kennzahl erheblich. Grundsätzlich kann man hier aber sagen: Je höher die maximale Leerlaufdrehzahl, desto rascher können Schrauben herausgedreht werden. Diese Zahl gibt also prinzipiell an, wie schnell sich die Spindel am Schlagschrauber dreht. Die Angabe U/min bedeutet Umdrehungen pro Minute.

Mit der maximalen Leerlauf-Schlagzahl wird ausgedrückt, wie viele Schläge der Schlagschrauber pro Minute auf die Spindel ausübt, also mit anderen Worten, wie oft das Gerät einen Schlag auf die Schraube geben kann. Wie bei der maximalen Leerlaufdrehzahl gilt auch hier: Je höher die maximale Leerlaufschlaganzahl, desto schneller und leichter können Schrauben gelöst werden. Aus diesem Grund ist es ratsam, dass Sie diesen Wert bei Ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen und in den Vergleich von Schlagschraubern einfließen lassen.

Schlagschrauber-Test

Im nachfolgenden Video erhalten Sie einen Überblick und Vergleich zu mehreren handelsüblichen Modellen