Schlagbohrschrauber Test

Bohren und Schrauben sind wahrscheinlich die handwerklichen Tätigkeiten, mit denen man am häufigsten konfrontiert wird. Glücklicherweise gibt es elektrische Geräte, die eine solche Arbeit schnell und einfach erledigen können. Doch bei härteren Materialien stoßen gewöhnliche Bohrschrauber auch an ihre Grenzen. Hier braucht es ein Gerät, dass noch zusätzliche Kraft aufbringen kann, und dank seiner Schlagfunktion füllt der Schlagbohrschrauber diese Lücke. Mit einem Schlagbohrschrauber können Sie auch ohne Probleme in Stein oder Beton bohren und gleichzeitig immer noch wie gewohnt Holz bearbeiten oder Schrauben ein- und ausdrehen. Aber natürlich gibt es bei Schlagbohrschraubern auch Unterschiede, sei es von der Betriebsart, von der Leistung oder auch von Spezifikationen des Herstellers, um nur ein paar zu nennen. Das macht es natürlich erst einmal schwierig, eindeutige Testsieger festzulegen. In unserem Schlagbohrschrauber-Test haben wir aber den Versuch gewagt und mehrere Modelle unter die Lupe genommen und getestet. Wie immer wollen unsere Experten von bautomatik.de Ihnen nicht einfach nur eine Produktempfehlung geben, sondern Sie auch über die Werkzeuge informieren. So haben Sie nämlich auch das Handwerkszeug, um eigenständig Schlagbohrschrauber einschätzen zu können, wenn Sie diese bei einem Onlinehändler wie Amazon oder einem Baumarkt vor Ort erstehen wollen.

Funktionsweise

Ein Schlagbohrschrauber vereint in sich drei Funktionen: Dieser kann bohren, schlagbohren und schrauben. Seine Grundfunktion entspricht hierbei einem Bohrschrauber. Wie bei diesem wird das Gerät von einem Elektromotor betrieben, welcher über eine Welle die Fassung mit dem eigentlichen Werkzeug (meist ein Bohrer oder Bit) in eine Drehbewegung versetzt. Gleichzeitig wird aber. Ähnlich wie bei einem Schlagschrauber wird eine impulsartige Schlagbewegung hinzugefügt. Dies könnte man von der Wirkung auch mit einem Schraubendreher vergleichen, auf dessen Griff mit einem Hammer geschlagen wird. Diese zusätzliche Bewegung erhöht die entstehenden Kräfte, was sowohl beim Schrauben als auch beim Bohren hilfreich sein kann.

Anwendungsgebiete

Schlagbohrschrauber sind an sehr vielseitige Werkzeuge. Jede Aufgabe, die ein Elektro-Schrauber oder eine Bohrmaschine erledigen kann, ist prinzipiell auch von einem Schlagbohrschrauber durchführbar. Dementsprechend breit gefächert sind natürlich auch die Anwendungsgebiete. Sowohl Heimwerker, die das Gerät nur für gelegentliche Arbeiten benötigen, als auch Profis, die es im kommerziellen Rahmen nutzen, greifen gerne auf einen Schlagbohrschrauber zurück. Was den Schlagbohrschrauber aber interessanter macht als einen zugegebenermaßen kostengünstigeren Bohrschrauber ist die zusätzliche Schlagfunktion. Beim Bohren erleichtert diese die Bearbeitung harter Materialien wie Stein, Beton oder Metall, die einem herkömmlichen Bohrer Schwierigkeiten bereiten könnten. Beim Schrauben wiederum glänzt ein solches Werkzeug dadurch, dass es auch verkantete oder angerostete Schrauben problemlos lösen kann und allgemein den Arbeitsprozess beschleunigt.

Antriebsarten

Wie bei vielen Elektrogeräten kann man auch bei Schlagbohrschraubern zwischen zwei üblichen Antriebsarten unterscheiden: entweder als kabelgebundenes Modell, welches an eine Steckdose angeschlossen werden muss, oder als ein Modell mit Akku.
Kabelgebundene Schlagbohrschrauber haben den Vorteil auf ihrer Seite, dass sie meist eine bessere Leistung erzielen oder zumindest deutlich günstiger sind als eine korrespondierende Akku-Variante. Sie sind zudem leichter, da das zusätzliche Gewicht eines Akkus wegfällt und können lange am Stück eingesetzt werden. Gerade wenn man vorhat, das Werkzeug vorwiegend in der Werkstatt oder für Arbeiten im Haushalt einzusetzen, ist diese Spielart eine gute Wahl.
Nichtsdestotrotz sind Akku-Schlagbohrschrauber deutlich beliebter als Modelle mit Stromkabel. An sich ist das auch nachvollziehbar, denn sie bringen ihre eigenen Vorteile mit sich. Auch wenn ein an das Stromnetz angeschlossenes Gerät in der Regel leistungsstärker ist, reicht die Arbeitsleistung eines Akku-Schlagbohrers für die meisten Arbeiten immer noch gut aus. Zeitgleich ermöglicht er aber auch, wesentlich flexibler zu arbeiten. Ohne Stromkabel haben diese Geräte einen uneingeschränkten Arbeitsradius und können auch an abgelegenen oder schwer zugänglichen Orten eingesetzt werden. Auch das Unfallrisiko sinkt, da niemand über ein Kabel stolpern oder dieses versehentlich beschädigen kann. Man muss sich aber natürlich bewusst sein, dass ein Akku-Schlagbohrschrauber nur eine eingeschränkte Arbeitszeit hat – sobald der Akku leer ist, ist eine Zwangspause angesagt, sofern man keinen Ersatz-Akku vorbereitet hat.

Unsere Empfehlungen

Bestseller Nr. 1
Bosch Professional 18V System Akku Schlagbohrschrauber GSB 18V-21 (inkl. 2x2,0 Ah Akku, 40tlg. Zubehör Set, in L-BOXX) - Amazon Exklusiv Set
  • Der Akkuschrauber GSB 18 V-21 bietet professionelle Leistung dank 55 Nm Drehmoment
  • Einstiegsmodell mit austauschbaren Kohlebürsten und Vollmetallgetriebe zum Bohren, Schlagen und Schrauben
  • Flexible Einsetzbarkeit durch 13 mm Spannfutter und LED-Licht zur Ausleuchtung dunkler Arbeitsbereiche
  • Professional 18V System, Ultimative Performance. Maximale Freiheit, Alle unsere Akkus sind mit neuen und existierenden Bosch Professional Werkzeugen der gleichen Spannungsklasse kompatibel
  • Lieferumfang Amazon Exclusive: GSB 18V-21, 2x2,0 Ah Akku, 40-teiliges Zubehörset, Ladegerät GAL 18V-40, L-BOXX 136
Bestseller Nr. 2
Bosch Professional 18V System Akku Schlagbohrschrauber GSB 18V-55 (max. Drehmoment 55 Nm, inkl. 2x2,0 Ah Akku + Ladegerät, 35tlg. Impact Zubehör Set, in L-Case) - Amazon Exklusiv Set
  • Der Akkuschrauber GSB 18V-55 bietet professionelle Leistung dank 55 Nm Drehmoment und bürstenlosem Motor für noch längere Lebensdauer und erweiterte Batterielaufzeit
  • Allrounder mit Vollmetall-Getriebe zum Bohren, Schlagen und Schrauben mit bis zu 35 mm Bohrdurchmesser
  • Flexible Einsetzbarkeit durch 13 mm Röhm-Metallspannfutter und LED-Licht zur Ausleuchtung dunkler Arbeitsbereiche
  • Professional 18V System. Ultimative Performance. Maximale Freiheit. Alle unsere Akkus sind mit neuen und existierenden Bosch Professional Werkzeugen der gleichen Spannungsklasse kompatibel
  • Lieferumfang Amazon Exclusive: Akku-Schlagbohrschrauber GSB 18V-55, 2x2,0 Ah Akku, Schnelladegerät, 35tlg. Zubehör-Set, Gürtelclip, L-Case
AngebotBestseller Nr. 3
Einhell Akku-Schlagbohrschrauber-Set TE-CD 18/40 Li-i +64 (2x2,0 Ah) Power X-Change (Li-Ion, 18 V, 40 Nm, Drehzahl-Elektronik, 2-Gang-Getriebe, max. 24.000 min-1, inkl. Akkus, Ladegerät & Zubehör)
  • Power X-Change - Der Akku-Schlagbohrschrauber ist Mitglied der Power X-Change-Familie, in der alle Akkus mit allen Systemgeräten im Bereich Garten und Werkzeug kombiniert werden können.
  • Kraftvoll - Das leistungsstarke Zwei-Gang-Getriebe des Akku-Schlagbohrschraubers ermöglicht kraftvolles Bohren und Schrauben mit 40 Nm Drehmoment und 21 Drehmomentstufen.
  • Umfangreiches Zubehör - Der Akku-Schlagbohrschrauber TE-CD 18/40 Li-i +64 (2x2,0Ah) wird mit zwei 2,0Ah Power X-Change Akkus, einem Ladegerät, einem Koffer und einem 64-teiligen Zubehör-Set geliefert.
  • Schnellspannbohrfutter - Das einhülsige 13 mm-Bohrfutter nimmt das gewünschte Werkzeugzubehör im Handumdrehen auf.
  • Materialgerecht arbeiten - Die Drehzahl-Elektronik ermöglicht die optimale Anpassung an jedes Material und die jeweilige Anwendung und sorgt für exakte Ergebnisse.

Technische Daten

Die technischen Werte, auf welche Sie beim Kauf achten sollten, sind das Drehmoment sowie die Drehzahl und die Schlagzahl. Die Leistung gibt Ihnen zwar auch Anhaltspunkte, ist für sich alleine nur bedingt aussagekräftig – generell haben Schlagbohrschrauber mit mehr Watt aber zumindest auch mehr Potenzial.
Das Drehmoment ist primär beim Eindrehen und Lösen von Schrauben relevant, kann aber auch bei Bohrungen von Interesse sein. Dieser Wert wird meist in Newtonmetern angegeben. Welcher Wert hier angemessen ist, hängt im Grunde davon ab, welche Arbeiten Sie durchführen wollen. Um nur Schrauben einzudrehen, genügt ein Wert von etwa 30 Nm. Wenn das die einzige Aufgabe ist, brauchen Sie allerdings auch keinen Schlagbohrschrauber, sondern sind mit einem Elektroschrauber oder einem Akkuschrauber besser bedient. Interessant wird es ab einem Wert von ca. 40 Nm, dieser reicht üblicherweise sowohl um Schrauben in weiche Materialien direkt einzudrehen als auch um Bohrungen in Holz oder Kunststoffe durchzuführen. Wenn Sie härtere Materialien in Angriff nehmen wollen, sollten Sie hingegen mindestens 50 Nm zur Verfügung haben. Hier muss noch erwähnt werden, dass das Drehmoment bei den allermeisten Schlagbohrschraubern eingestellt werden kann und entsprechend kein einzelner Wert, sondern ein Minimum und ein Maximum angegeben werden.
Die Drehzahl wiederum gibt an, wie schnell sich der Aufsatz drehen kann, als Maßeinheit dienen dementsprechend Umdrehungen pro Minute. Eine höhere Drehzahl heißt meistens auch, dass ein schnelleres Arbeiten möglich ist. Schlagbohrschrauber, bzw. Bohrschrauber im Allgemeinen haben hierbei oft zwei Gänge, von denen der niedrigere zum Schrauben und der höhere zum Bohren gedacht ist. Zum Schrauben ist ein Wert zwischen 400 und 800 U/min bereits recht gut. Für Bohrungen ist der Wert nach oben hin offen, wobei Sie selbst für harte Materialien kaum mehr als 2.000 U/min benötigen werden.
Die Schlagzahl schließlich gibt an, wie viele Schläge pro Minute die Schlagfunktion durchführen kann. Auch hier gilt: Mehr ist im Zweifelsfall besser, in diesem Fall, da dies ein saubereres Ergebnis garantiert. Wir würden Ihnen hierbei einen Wert von etwa 25.000 Schlägen pro Minute empfehlen. Für viele Arbeiten ist dies zugegebenermaßen nicht nötig, aber somit können Sie auch hartes Material wie Beton abdecken.

Die 5 wichtigsten Hersteller

BoschDeWaltEinhellMakitaMetabo

Bosch

Der schwäbische Hersteller Bosch ist einer der großen Namen im Bereich Elektrowerkzeuge. Bosch steht für viele Handwerker für Qualität, und dieser Ruf ist auch nicht unbegründet. Die Firma bietet sowohl Modelle für Heim- als auch für professionelle Handwerker an. In Bezug auf Schlagbohrschrauber sticht vor allem die GSB-Reihe von Bosch Professional ins Auge.

DeWalt

DeWalt ist in den Vereinigten Staaten ansässig und ein Tochterunternehmen von Black & Decker. Auch wenn das Unternehmen in erster Linie für seine Kreissägen bekannt ist, hat DeWalt sich allgemein als Produzent hochwertiger Elektrogeräte etabliert und stellt auch Schlagbohrschrauber guter Qualität her.

Einhell

Der bayerische Hersteller Einhell bietet vor allem preisgünstige Elektrogeräte ohne komplizierte Extras. Auch bei seinen Schlagbohrschraubern setzt Einhell auf eine unkomplizierte Nutzung und ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis.

Makita

Makita hat seinen Hauptsitz in Japan und bietet ein breites Sortiment an sowohl elektrischen als auch benzinbetriebenen und pneumatischen Werkzeugen an. Insbesondere die Akku-Schlagbohrschrauber von Makita zeichnen sich durch eine gute Verarbeitung und eine lange Lebenszeit aus.

Metabo

Der in Baden-Württemberg ansässige Hersteller hat eine lange Tradition, was die Herstellung verschiedenster Bohrmaschinen angeht. Dementsprechend kann man auch bei den Schlagbohrschraubern, insbesondere den Akku-Modellen, mit hochwertiger Verarbeitung und einer zuverlässigen Arbeitsweise rechnen.

Schnellspannfutter

Ein Schnellspannfutter ist eine Ausstattung, die zwar nicht nötig ist, Ihnen das Leben aber erleichtern kann. Klassische Bohrfutter benötigen einen Bohrfutterschlüssel, um Aufsätze auszutauschen. Wenn Sie im jeweiligen Arbeitsdurchgang nur einen bestimmten Arbeitsschritt durchführen wollen, stört das natürlich nicht und tatsächlich bieten diese Bohrfutter einen stabileren Halt. Wenn Sie aber nacheinander in verschiedene Materialien Bohren und dann vielleicht noch eine Schraube eindrehen wollen, kann das schnell lästig werden und viel Zeit kosten. Ein Schnellspannfutter können Sie einfach mit der Hand auf- und zudrehen und somit den Aufsatz schnell und unkompliziert austauschen. Noch bequemer ist ein Special Direct System (SDS), bei dem verschiedene Bohrköpfe einfach aufgesteckt werden. Hierfür benötigt man aber auch spezielle Aufsätze.

Bits und Bohrer

Ein essenzielles Zubehör sind Bits, Bohrer und eventuelle andere Aufsätze. In der Regel wird ein Schlagbohrschrauber direkt mit einem Set dieser Aufsätze angeboten, denn ohne kann man die Maschine nicht einsetzen. Sowohl Bits als auch Bohrer kann man anhand der Größe und Breite unterscheiden, aber es gibt natürlich auch andere Unterschiede. Bei den zum Schrauben gedachten Bits sind diese offensichtlicher, denn es gibt eine ganze Reihe von Schraubenprofilen, die man mit diesen abdecken kann. Schlitz- und Kreuzschlitzprofile hat jeder schon einmal gesehen, aber auch sternförmige Torx-, viereckige Vierkant- oder sechseckige Sechskant-Bits sind keine Seltenheit und kommen bei entsprechenden Schrauben zum Einsatz. Bei den Bohrern hingegen ist das zu bearbeitende Material von Interesse. Am verbreitetsten sind Holz- und Metallbohrer, aber es gibt auch Spezialbohrer für andere Materialien wie Stein, Beton oder Kunststoffe. Mit ein wenig Erfahrung kann man auch diese schnell anhand ihrer Form auseinanderhalten. Überdies gibt es noch eine ganze Reihe alternativer Aufsätze, die u.a. zum Schleifen, Polieren oder sogar für spezielle Aufgaben wie das Reinigen von Abflüssen gedacht sind. Diese sind zwar eine nette Ergänzung, aber sie sollten Ihr Augenmerk in erster Linie auf einen gut sortierten Satz Bohrer und Bits konzentrieren.

Weitere Zubehörteile und Ausstattungsmerkmale

  • Gerade wenn man bedenkt, dass man auch eher kleine Teile wie die Aufsätze unterbringen muss, gewinnt ein passendes Transport- und Aufbewahrungsgefäß an Bedeutung. Viele Schlagbohrschrauber kommen direkt mit einem Hartplastikkoffer, welcher das Gerät vor Witterung und Stößen schützen soll. Alternativ können Sie sich natürlich auch eine Werkzeugtasche oder einen Werkzeugkoffer zulegen, um das Gerät selbst und seine Zubehörteile zu verstauen. Wenn Sie den Schlagbohrschrauber nur in Ihrer Werkstatt einsetzen wollen, bietet es sich natürlich auch an, einfach eine Schublade im Werkzeugwagen oder Werkzeugschrank zu reservieren.
  • Wenn Sie in schlecht beleuchteten Umgebungen arbeiten müssen, ist eine LED-Arbeitsleuchte Gold wert. Dieses auch als Spotlight bezeichnete Zubehörteil ist nahe des Bohrkopfs montiert und beleuchtet den Arbeitsbereich, sodass Sie besser im Blick haben, was Sie gerade eigentlich tun. Der Stromverbrauch dieser kleinen Lampen ist an sich unbedenklich, weshalb sie selbst bei Akkugeräten ohne Leitungseinbußen verwendet werden können.
  • Ein Softgriff oder Softgrip ist bei den meisten Schlagbohrschraubern der Standard. Im Grunde handelt es sich dabei nur um einen ergonomischen, gummiüberzogenen Griff, der einen sicheren und bequemen Halt garantieren soll.
  • Zum besseren Handling des Gerätes ist auch eine Motorbremse empfehlenswert. Diese trägt dafür Sorge, dass der Bohrkopf auch tatsächlich sofort stoppt, wenn der Abzug nicht länger betätigt wird. Dadurch werden Bohrungen sauberer und das Verletzungsrisiko wird verringert.
  • Bei Akku-Schlagbohrschraubern sind zudem auch noch Akku und Ladegerät zu erwähnen. Diese sind nicht immer im Lieferumfang enthalten, da viele Hersteller inzwischen auf geräteübergreifende Akkus setzen und der Kauf somit überflüssig sein könnte, falls Sie schon ein anderes Akkugerät der Marke besitzen. Sollten Sie die Zubehörteile aber noch benötigen, achten Sie genau auf den Akku. Dieser muss die richtige Spannung haben (je nach Gerät in der Regel 12 oder 15 Volt) und sollte möglichst mit Li-Ionen-Technologie arbeiten. Diese setzt sich aus gutem Grund mehr und mehr als Standard durch, denn Lithium-Akkus haben viele „klassische“ Probleme wie Selbstentladung und Memory-Effekt nicht mehr oder nur in einem viel geringeren Ausmaß. In diesem Zusammenhang ist auch eine digitale Akkuladeanzeige sehr empfehlenswert. Mit einer solchen können sie besser einschätzen, wie lange sie noch mit dem Gerät arbeiten können.

Tipps zur sicheren Anwendung und Pflege

  1. Zunächst etwas ganz Offensichtliches: Arbeiten Sie immer konzentriert. Ein Schlagbohrschrauber hat zwar nicht das Verletzungsrisiko einer Kreissäge, aber es kann trotzdem schmerzhaft enden, wenn Sie nicht aufpassen.
  2. Verwenden Sie die richtigen Aufsätze. Ein falscher Bit oder Bohrer kann sowohl den Aufsatz als auch die Schraube bzw. das Werkmaterial beschädigen.
  3. Bohren Sie nur mit der Schlagfunktion in hartes Material. Wenn auch mit dieser keine Fortschritte erkennbar sind, brechen Sie den Bohrvorgang ab – entweder ist der Bohrer ungeeignet oder ihr Gerät nicht leistungsstark genug, in beiden Fällen wird es darauf hinauslaufen, dass der Schlagbohrschrauber überhitzt und Schäden davonträgt.
  4. Tragen Sie beim Arbeiten passende Schutzkleidung. Konkret heißt das: rutschfeste Handschuhe, Staubmaske und Schutzbrille. Wenn Sie länger am Stück arbeiten, raten wir Ihnen zudem zu einem Gehörschutz.
  5. Reinigen Sie das Werkzeug nach jeder Benutzung. Ein feuchter Lappen sollte schon reichen, um den Staub zu entfernen und wird Ihnen späteren Ärger ersparen.
  6. Wenn Sie etwas am Schlagbohrschrauber austauschen, reparieren oder reinigen wollen, trennen Sie es als allererstes von der Stromzufuhr. Je nach Modell heißt das also: Netzstecker ziehen oder Akku entfernen.
  7. Lagern Sie das Gerät ordnungsgemäß. Konkret heißt dies, dass es witterungsgeschützt, trocken und staubgeschützt untergebracht werden sollte.